Cowboy-Story: Britney Spears irritiert Fans wieder mit Post

Was will Britney Spears (39) ihren Fans damit sagen? Seit Monaten sorgt die Sängerin mit ihrem Content auf Social Media für Aufsehen. Viele Follower vermuten, dass hinter ihren teils recht kuriosen Netzbeiträgen verschlüsselte Hilfeschreie stecken – wilden Theorien zufolge werde die Musikerin, die seit Jahren unter der Vormundschaft ihres Vaters steht, ihrer Freiheit beraubt. Auch ihr neuester Post wirft bei ihrer Community Fragen auf.

Auf einer neuen Bilderreihe auf Instagram posiert Britney mit der Statue eines Cowboys – und erzählt dazu eine Geschichte: “Er hatte einen Job auf einer Farm im Süden und ich traf ihn vor sechs Jahren über meinen Cousin.” Weiter kreiert sie die Story, wie sie sich wieder über den Weg gelaufen seien – und er immer noch denselben Hut wie damals tragen würde. “Er hat wie üblich gelacht und ich habe ihn auf die Wange geküsst”, schreibt sie weiter.

Ihre Follower lässt sie wie so oft völlig irritiert zurück. “Das Mysterium geht weiter”, kommentiert ein User. “Was bedeutet das?” oder: “Ich hoffe, es geht ihr gut”, hinterlassen weitere Nutzer nachdenkliche Nachrichten. Die Sorgen um ihr Wohlergehen räumte der Pop-Star allerdings vor wenigen Tagen aus dem Weg. In einem Clip betonte Britney: “Ja, es geht mir sehr gut, ich bin extrem glücklich.” Trotzdem reißen die wilden Spekulationen um ihre Person einfach nicht ab – und bekommen vor allem durch solche Posts ständig Stoff.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel