Daniel Küblböck: Rührende Nachricht bei Instagram

"Ich bleibe stumm, aber ich vergesse dich nicht"

Daniel Küblböck gilt als zwei Jahren als verschollen …

… berühmt wurde er 2002 als Kandidat der ersten Staffel von “Deutschland sucht den Superstar”. Mit seiner sympathisch humorvollen Art sang sich der Sänger damals sofort in die Herzen der Zuschauer.

Die Fans des 33-Jährigen geben die Hoffnung auch Jahre nach seinem Verschwinden nicht auf.

Über zwei Jahre ist es her, dass Daniel Küblböck, 33, während einer Kreuzfahrt verschwand, doch ruhig ist es um den einstigen DSDS-Kultkandidaten nicht geworden – im Gegenteil!

Daniel Küblböck gilt seit 2 Jahren als verschollen

Bis heute wirft das Verschwinden von Daniel Küblböck viele Fragen auf: Anfang September 2018 verschwand der 33-Jährige während einer Kreuzfahrt spurlos. Wie Überwachungsvideos später gezeigt haben, soll der DSDS-Kandidat vor Neufundland ins Meer gesprungen sein, bis heute fehlt jede Spur von ihm.

Die Fans des Musikers geben die Hoffnung allerdings nicht auf. Erst im letzten Jahr wollen viele Follower mysteriöse Vorgänge auf dem Instagram-Profil des Vermissten bemerkt haben. Angeblich seien Bilder und Kommentare gelöscht worden, eine Erklärung gab es dafür bis heute nicht.

Nach Angaben seines Vaters Günther Küblböck hatte und hat nur der Sänger selbst Zugriff auf seine Social-Media-Profile …

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

  • Daniel Küblböck: Diese Neuigkeiten sind ein Schock

  • Make-up: Dieser Blush geht im Netz durch die Decke!

  • Daniel Küblböck: Stiefmutter äußert schrecklichen Verdacht

 

https://www.instagram.com/p/Blx-ZmfgA0K/

 

Andere Follower vermuten weiterhin, dass Daniel Küblböck bloß untergetaucht ist: “Mensch Daniel, komm wieder. Nach über zwei Jahren wäre das echt mal nötig. Wer außer dir sollte deine Bilder als Frau hier gelöscht haben? Laut deiner Familie hast nur du die Daten”, spekuliert eine Userin beispielsweise.

Ob die Fans von Daniel Küblböck jemals Antworten auf alle ungeklärten Fragen bekommen werden, scheint leider fraglich …

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel