Das gab's noch nie: Football-Profi-Spieler hat sich geoutet!

Ryan Russell (27) hat einen mutigen Schritt gewagt: Der 27-Jährige ist der erste Profi-Football-Spieler, der sich offen zu seiner Bisexualität bekennt. Das ist eine große Sensation, denn wie beim Fußball gilt auch in dieser US-amerikanischen Sportart Homosexualität als absolutes Tabuthema. Derzeit ist Ryan auf der Suche nach einem neuen Verein, will dabei aber seine Orientierung in Liebesdingen nicht weiter verheimlichen. In einem Essay offenbart er jetzt seine Gefühle und Gedanken.

„Meine Wahrheit ist, dass ich ein talentierter Football-Spieler bin, ein sehr guter Autor, ein liebender Sohn, ein übertrieben kümmernder Bruder, ein fürsorglicher Freund, ein treuer Liebhaber und ein bisexueller Mann“, schreibt er in dem Text, der seit Anfang September auf der Website des Sportsenders ESPN zu finden ist. Momentan verfolge der fast zwei Meter große Athlet vor allem zwei Ziele: Ryan möchte seine Sexualität endlich offen leben und zur Football-Profi-Liga NFL zurückkehren.

Das Outing fiel dem US-Amerikaner nicht leicht, immerhin gab es bisher keinen anderen Spieler, der dazu steht, auch Männer zu lieben. „Ich möchte das ändern – für mich, für andere Athleten, die diese gemeinsamen Ziele teilen und für die Generationen von LGBTQ-Athleten, die als nächstes kommen werden“, begründete Ryan seinen Entschluss. Um diesen zu untermauern, postete er ein Foto von sich und seinem Freund Corey O’Brien auf Instagram. Viele Prominente wie die Ruderin Meghan O’Leary haben ihn bereits zu seinem Outing beglückwünscht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel