Demi Lovato: Nach Überdosis hat sie erneut Heroin genommen

Demi Lovato verlor 2018 in Folge einer Überdosis beinahe ihr Leben. In ihrer Dokumentation gesteht die Sängerin jetzt, dass sie nach dem Ereignis erneut zu Drogen gegriffen hat.

Demi Lovato (28) kann bereits auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Welche Abgründe die Schauspielerin schon erlebt hat, wird einem durch ihre neue Dokumentation „Dancing with the devil“ immer mehr bewusst. Es kommen immer wieder traurige Details über die schlimmste Zeit ihres Lebens zum Vorschein – so auch im dritten Teil der Dokumentation.

Demi Lovato: Sie griff erneut zu Drogen

Nach ihrer Überdosis im Jahr 2018, die ihr fast das Leben gekostet hat, griff Demi Lovato erneut zu Heroin, wie sie im dritten Teil ihrer Dokumentation gesteht. „Ich wünschte, ich könnte sagen, dass die letzte Nacht, in der ich Heroin genommen habe, die Nacht der Überdosis war. Aber das war es nicht.“

Demi griff sofort erneut zu Drogen, nachdem sie sich einer einwöchigen Therapie unterzogen hatte. Nicht nur das: Sie rief ihren Dealer sofort an. Jener Dealer, der sie sexuell missbraucht hatte, wie ebenfalls in der Dokumentation mit schockierenden Enthüllungen öffentlich gemacht wurde. „Es hat damit geendet, dass ich high war.“

Die Sängerin zieht heute ihre Schlüsse aus ihren Entscheidungen. Dieser erneute Rausch habe ihr endlich die Augen geöffnet. Was Demi Lovato tat, um die Kontrolle über sich zurückzugewinnen, erfahrt ihr im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel