Depressionen: Anna-Maria wollte Bushido einweisen lassen!

Bushido (43) enthüllt, wie schlimm es tatsächlich um ihn stand! An der Seite von Anna-Maria Ferchichi (40) ist aus dem Rapper inzwischen zwar ein stolzer Familienvater geworden, doch der Musiker hat eine turbulente Vergangenheit hinter sich. Dass ihm seine mentale Gesundheit zu schaffen macht, gibt der Musiker offen zu. Dreimal die Woche geht er deshalb zur Therapie. Dennoch war er vor wenigen Monaten an einem Tiefpunkt angelangt: Damals wollte ihn seine Frau sogar einweisen lassen!

Im Interview bei Chez Krömer sprach der 43-Jährige offen über seine Psyche. „Vor zwei Monaten wollte meine Frau mich einweisen lassen“, offenbarte der „Sonnenbank Flavour“-Interpret dabei. Der Grund dafür seien Depressionen, Angstzustände und Panikattacken gewesen. Aus diesem Grund habe er auch viel Gewicht verloren. „Das ist nicht schön, wenn man morgens aufwacht und nicht weiß, wie das Leben weitergeht“, äußerte Bushido. Mittlerweile blicke er den psychischen Herausforderungen aber zuversichtlicher entgegen: „Ich komme da schon raus.“

Im Interview mit Bild hatte der gebürtige Bonner bereits im Oktober angemerkt, dass ihm unter anderem seine Kindheit beschäftigt. Dass er ohne Vater aufgewachsen ist, lasse ihn nicht los. „Da gibt es richtig viel aufzuarbeiten“, hatte Bushido eingeräumt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel