Der "Megxit" ist endgültig: Das sagen Prinz Harry und Herzogin Meghan

  • Der “Megxit” ist nach einem Jahr Probezeit unumkehrbar. Prinz Harry und Herzogin Meghan sind nicht länger Mitglieder des britischen Königshauses.
  • Nachdem dies am Freitag bekanntgegeben worden war, gibt es jetzt ein erstes Statement des Sprechers des Paares.

Mehr aktuelle Royal-News finden Sie hier

Fans des britischen Königshauses, und möglicherweise auch die Royal Family selbst, hatten bis zuletzt gehofft, dass sie es sich doch noch anders überlegen. Doch seit Freitagmittag ist klar, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre royalen Pflichten endgültig niederlegen.

Nach der offiziellen Mitteilung des Buckingham Palasts hat laut BBC nun auch ein Sprecher des Paares ein kurzes Statement dazu abgegeben. Demnach wollen Harry und Meghan Großbritannien und der Welt auch als Nicht-Mitglieder des Königshauses ihren Dienst erweisen. Dies hätten sie auch im vergangenen Jahr so gehandhabt. So wollen sie zum Beispiel zahlreiche Wohltätigkeitsorganisationen weiterhin unterstützen. “Wir können alle ein Leben im Dienst führen. Dienst ist universell”, heißt es in der Mitteilung.

Harry verliert militärische Ehren

Am Freitag hatte das Königshaus verkündet, dass Harry und Meghan Queen Elizabeth II. bestätigt haben, “nicht mehr als aktive Mitglieder in die königliche Familie zurückzukehren”. Man sei sich darüber einig geworden, dass es durch den “Megxit” – sprich der Ankündigung von vor einem Jahr – unmöglich geworden sei, weiterhin die “Verantwortung und Pflichten zu tragen, die mit einem Leben im Dienste der Öffentlichkeit einhergehen”. Auch verliert Prinz Harry seine militärischen Ehren, um die er dem Vernehmen nach bis zuletzt gekämpft hat.

“Obwohl die Entscheidung alle betrübt, bleiben der Herzog und die Herzogin innig geliebte Mitglieder der Familie”, heißt es in dem Statement weiter. Harry und Meghans Leben in Kalifornien mit Sohn Archie und dem zweiten gemeinsamen Kind, das sie derzeit erwarten, steht somit nichts mehr im Weg.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Harry und Meghan erklären finalen Rückzug – Palast betrübt

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel