Diese Jobs haben die britischen Royals eigentlich erlernt

Verfolgt man das alltägliche Leben der Royals, würde man nie denken, dass sie mal alltägliche Berufe wie Automechaniker oder Sekretärin gelernt haben. Tatsächlich haben aber selbst ranghohe Royals wie Königin Elisabeth II. etwas ganz Normales gelernt.

Wusstet ihr, dass einige der ranghöchsten Mitglieder der Königsfamilie ganz bodenständige Berufe erlernt haben? Wir verraten euch, welche normalen Jobs die britischen Royals einmal ausübten. 

Königin Elisabeth II. arbeitete als Lastwagenfahrerin

Die Queen höchstpersönlich wollte unbedingt im Zweiten Weltkrieg dienen. Nachdem sie die Erlaubnis ihres Vaters Georg VI. erhalten hatte, trat Elisabeth mit 18 Jahren dem Frauenhilfsdienst der Armee bei.

Im Rang eines Unterleutnants wurde sie in London als Automechanikerin und Lastwagenfahrerin ausgebildet. Damit ist sie das einzige lebende Staatsoberhaupt und zudem das einzige weibliche Mitglied der Königsfamilie, das im Zweiten Weltkrieg gedient hat. Was die anderen britischen Royals eigentlich erlernt haben, erfahrt ihr im Video!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel