Domenico und Julia getrennt: Ihre Familien sind traurig

Diese Trennung hinterlässt ihre Spuren! Anfang Januar haben Domenico De Cicco (37) und seine Ex-Freundin Julia den Entschluss gefasst, ihr Liebes-Aus offiziell zu machen. Obwohl die beiden Eltern einer kleinen Tochter sind, gehen sie jetzt getrennte Wege. Während die neue Situation für den ehemaligen Bachelorette-Kandidat und Julia alles andere als einfach ist, nimmt die Tatsache, dass sie getrennt sind, offenbar auch ihre Familien extrem mit.

Im Interview mit Promiflash sprach Domenico offen über die neue Situation und erklärte, wie das Umfeld des Ex-Paares auf das Liebes-Aus reagiert hat. “Die fanden es klar schade und traurig, weil auch die Kleine in die Sache involviert ist”, gab er im Gespräch preis. Es sei immer traurig, wenn ein Kind mit getrennten Eltern aufwächst, doch unglücklich zusammenbleiben sei eben auch keine Option: “Am Ende wollen wir auch nur, dass jeder glücklich wird.”

Die Entscheidung, sich zu trennen, haben Domenico und Julia nicht leichtfertig getroffen. “Wir haben sehr oft darüber nachgedacht. Nur der Schritt, das kann jeder bestätigen, der ist halt schwierig. Einfach diesen Schritt zu wagen. Und dann war es irgendwann mal so, dass wir uns wirklich dafür entschieden haben, es zu tun”, erinnert sich der 37-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel