Dr. Johannes Wimmer: "Unsere Reise mit Maximilia geht zu Ende!" Tochter von TV-Arzt liegt im Sterben

Sie haben so lange gekämpft, jetzt ist es traurige Gewissheit: Dr. Johannes Wimmers Tochter Maximilia wird bald sterben. Das verkündete der TV-Arzt in einem Interview und bei Instagram. Seine Fans bricht die Nachricht vom baldigen Tod der Kleinen das Herz.

Es ist wohl das Schlimmste für Eltern, wenn das eigene Kind krank wird. Genau das erlebte auch Dr. Johannes Wimmer. Im August 2020 machte der TV-Arzt publik, dass seine sieben Monate alte Tochter Maximilia unter einem aggressiven Hirntumor leidet. Er hoffte lange, dass seine geliebte Tochter den Kampf gegen den Krebs gewinnt. Leider hat das Schicksal einen anderen Plan, wie der 37-Jährige in einem Interview mit “Bild” erzählte. Seine Tochter wird bald sterben.

Dr. Johannes Wimmer: Tochter Maximilia liegt im Sterben

“Wir müssen uns damit abfinden – unsere Reise mit Maximilia geht zu Ende”, sagte Dr. Johannes Wimmer in dem Interview. “Mit jedem Tag wird die Bindung zum Kind stärker – und doch wissen wir: Es ist bald vorbei. Nach all den Gesprächen mit Medizinern und Therapeuten werden wir jetzt auch mit Bestattern sprechen müssen”, fügte er hinzu.

Nachdem Maximilia auf der Intensivstation der Onkologie desUniversitätsklinikums Hamburg-Eppendorf behandelt wurde, haben sich der Arzt und seine Frau entschieden ihre Tochter zu sich nach Hause zu holen. Dort wird sie von Palliativmedizinern und Krankengymnasten versorgt. Jeden Tag bekommt sie über eine Magensonde 15 Spritzen verabreicht.

Dr. Johannes Wimmer trauert um schwerkranke Tochter bei Instagram

“Unser Kind wird voller Liebe und mit schönen Bildern im Herzen gehen. Der Krebs wird ihr das Leben nehmen – aber er hat nicht gesiegt”, erzählt Dr. Johannes Wimmer. Auch auf seinem Instagram-Profil schreibt er über den letzten Weg den er mit seiner Familie nun gehen wird. “Nach vielen langen Wochen liegt nun ein Weg trauriger Gewissheit vor uns. Dieser Weg ist allerdings auch eine Reise, in der wir Maximilia nah bei uns haben können.” Wie lange Maximilia noch leben wird, können die Ärzte nicht sagen, schreibt er. Wohin die Reise geht, weiß er auch schon ganz genau. Mit rührenden Worten beschreibt er hoffnungsvoll noch ein paar Monate mit seiner Tochter verbringen zu können. “Wir haben uns somit für unsere kleine Astronautin zunächst einmal als Reiseziel den Mars ausgesucht, zu dem man ja ein paar Monate braucht.

Follower von Dr. Johannes Wimmer zerreißt die Nachricht das Herz

Seine Follower trifft diese Nachricht tief ins Herz. “Oh mein gott ich heule.mein mamaherz blutet.so unfair.sowas sollten eltern nie erleben ganz viel kraft und liebe an euch”, schreibt eine Followerin. Eine andere Dame zeigt sich trotzdem hoffnungsvoll: “Ich wünsche euch ganz viel Kraft Es gibt auch Wunder, ich wünsche der kleinen auch viel Kraft und Genesung Hoffnung stirbt zuletzt.” Eine Frau wünscht Familie Wimmer eine schöne, letzte Reise mit Maximilia: “Mögen viele Sterne auf Eurer Reise zum Mars für Euch leuchten”. 

Schon gelesen? DIESES Krebs-Drama hat den TV-Arzt hart getroffen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel