Drew Barrymore verzweifelt an Dates als alleinerziehende Mutter

Seit sechs Jahren Single

Drew Barrymore verzweifelt an Dates als alleinerziehende Mutter

Drew ist mit der Situation überfordert

Hollywoodstar Drew Barrymore (46) liebt ihre beiden Töchter Olive (9) und Frankie (7) über alles, sehnt sich aber gleichzeitig auch nach einem neuen Partner. Wie sie ihre Rolle als Mama und Romantik unter einen Hut bekommen soll, weiß sie allerdings noch nicht so recht – deshalb holte sie sich jetzt Rat bei „Queer Eye“-Star Bobby Berk (40).

Emotionales Thema für Drew

Nach vier Jahren Ehe haben sich Drew und ihr dritter und letzter Ehemann, der Schauspieler Will Kopelman (43) bereits 2016 scheiden lassen. Zum Vater ihrer beiden Töchter pflegt sie bis heute ein gutes Verhältnis. Während Will erneut geheiratet hat, steht für Drew ganz klar fest: „Ich werde niemals, niemals, niemals wieder heiraten.“ Dennoch sehnt sie sich nach einem neuen Partner und hat sich auch schon auf dem Single-Markt umgeschaut. Doch ganz so einfach scheint sich die Suche bisher nicht gestaltet zu haben.

Seit mittlerweile sechs Jahren ist sie Single und obwohl sie sich seit rund zwei Jahren immer mal wieder an eine Verabredung ran getraut hat, war bisher noch nicht der Richtige dabei. Hinzu kommt die andauernde Corona-Pandemie, die das Ganze nicht unbedingt leichter macht. Das hat sie gegenüber TV-Kollege Bobby Berk während eines Interviews für ihre eigene Sendung „The Drew Barrymore Show“ nun offenbart. Einen kleinen Vorgeschmack darauf gab Drew als Gast bei „CBS Mornings“. Hinzu kommt die Tatsache, dass sie ihre beiden Töchter Olive und Frankie nicht überfordern möchte.

Die Schauspielerin möchte ihre Töchter nicht überfordern

„Ich denke, es würde sehr lange dauern, jemanden zu treffen und kennenzulernen, bevor ich ihn überhaupt meinen Töchtern vorstellen könnte“, erklärt sie Bobby. Man merkt wie emotional das Thema für die Schauspielerin ist, die immer wieder mit den Tränen kämpft. „Ich habe zwei junge Mädchen und ich möchte einfach keine Leute mit nach Hause bringen.“ Sie wisse einfach nicht, wie man Familie und Dates unter einen Hut bringen soll und fasst final zusammen: „Ich bin einfach noch nicht soweit.“

Im Video:Drew Barrymore besucht ihre alte Psychiatrie – intimer Blick in die Vergangenheit!

Drew Barrymore besucht ihre alte Psychiatrie

Und genau deshalb holt sie sich Rat bei dem „Queer Eye“-Star, wie man in der heutigen Zeit, als alleinerziehende Mutter, Familie, Dates und Romantik am besten unter einen Hut bekommt. Im Trailer zum Interview gibt Bobby ihr den Rat mit auf den Weg, dass sie sich nicht zu sehr unter Druck setzen solle. Jeder müsse selbst herausfinden was der richtige Weg sei und vor allem müsse sie sich am Ende mit der Lösung wohl fühlen. (sfi)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel