Dschungel-Zoes Mutter im Interview: Ist Versöhnung möglich?

Könnte es wirklich zu einer Mutter-Tochter-Aussöhnung kommen? In der Dschungel-Ersatzshow ist es vor allem bei Zoe Saip immer wieder zu heftigen Gefühlsausbrüchen gekommen. Wie die einstige GNTM-Kandidatin nach einer Tränenattacke erklärte, sei einer der Gründe für ihre Emotionalität das schwierige Verhältnis zu ihrer Familie. Sie enthüllte: Zu ihrer Schwester und zu ihrer Mama habe sie seit sechs Monaten keinen Kontakt. Jetzt äußert sich die Mutter der Reality-TV-Teilnehmerin und spricht über ihre Beziehung zu ihrem Kind.

Gegenüber Bild offenbart Doris, die Mama der Nachwuchs-Laufstegschönheit, die Gründe dafür, warum der Kontakt vor einem halben Jahr abbrach. “Weil Zoe stark genug ist, auf eigenen Beinen zu stehen und ihre eigenen Erfahrungen machen möchte. Trotzdem weiß sie, dass zwischen Mutter und Tochter ein magisches Band besteht, das ewig hält”, erklärt sie. Was genau das heißt, führt sie aber nicht weiter aus. Sie betont nur, dass der Prozess des Erwachsenwerdens “schwierig” sei, vor allem wenn es persönliche Veränderungen gebe.

Aber was ist gemeint mit solchen Eingriffen ins Leben? “Die Trennung der Eltern sowie die Teilnahme bei GNTM brachte viele Veränderungen in Zoes Leben. Dies alles ist nicht einfach für einen jungen Menschen zu bewältigen”, teilt Doris mit.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel