Ehe von Markus Maria Profitlich leidet unter Parkinson-Diagnose

Der an Parkinson erkrankte Comedian Markus Maria Profitlich ist dankbar für die Unterstützung seiner Ehefrau Ingrid Einfeldt. “Ich bin froh, dass ich sie habe. Das ist ein Gottesgeschenk”, sagte der Komiker im Interview mit dem Magazin “Bunte” (Donnerstag).

Markus Maria Profitlich offenbart: “Unsere Ehe ist strapaziert”

Seine Ehe leide jedoch auch unter der Diagnose, die er vor vier Jahren erhielt. “Unsere Ehe ist strapaziert. Durch meine Krankheit raube ich meiner Frau Lebenszeit, die sie anders nutzen könnte. Und meiner Tochter auch”, sagte der 61-Jährige. “Man hat eigentlich vor, seine Familie zu ernähren und für sie da zu sein, und sitzt dann stattdessen tatenlos rum, weil es aufgrund der Krankheit nicht anders geht.” 

Lesen Sie auch

Thomas Fritsch ist tot: Schauspieler in der Nordsee bestattet

Lesen Sie auch

Skandal: Ikke Hüftgold erhebt Vorwürfe gegen Sat.1 wegen “Plötzlich arm, …

So geht es Markus Maria Profitlich mit der Diagnose Parkinson

An schlechten Tagen habe er schon vor dem Aufstehen Schmerzen, erzählte Profitlich weiter. Dann schleppe er sich durch den Tag und hoffe, dass seine Medikamente schnell wirken. Es gebe aber auch gute Tage, an denen ihm das Aufstehen leichter falle.

Trotz seiner Parkinson-Erkrankung hat Profitlich in den vergangenen Jahren weiter gearbeitet. Der Start seiner Jubiläums-Tour “Das Beste aus 35 Jahren” wurde zuletzt wegen der Corona-Pandemie von Januar auf Ende Juni 2021 verschoben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel