EM-Drama um Christian Eriksen: Jetzt spricht sein Manager

Christian Eriksen (29) will wissen, was passiert war. Am Wochenende ereignete sich im Rahmen der Fußball-EM ein schreckliches Szenario während des Spiels Dänemark gegen Finnland. Mitten im Match kollabierte der Däne Christian Eriksen und musste wenig später wiederbelebt werden. Mittlerweile scheint es dem Sportler wieder besser zu gehen, er meldete sich bereits bei seinen Teamkollegen. Jetzt äußerte sich auch erstmals der Manager des Familienvaters zu dem schlimmen Vorfall.

Der Agent von Eriksen heißt Martin Schoots und kommentierte das Rasen-Drama nun in einem Interview mit der italienischen Sportzeitung Gazzetta dello Sport. Der 29-Jährige befinde sich laut dem Manager weiterhin unter Beobachtung im Rigshospitalet, einem Krankenhaus in Kopenhagen. “Die Ärzte untersuchen ihn gründlich. Das braucht Zeit”, erklärt Schoots weiter. Bislang soll noch niemand genau nachvollziehen können, wie es zu dem Zusammenbruch des Mittelfeldspielers gekommen war.

Mittlerweile geschah bei der Fußball-EM zudem noch ein weiteres Unglück: Der Russe Daler Kuzyaev und der Belgier Timothy Castagne (25) crashten während ihrem Match gegeneinander so hart aneinander, dass Zweiterer ebenfalls ausscheiden musste. Castagne hat einen doppelten Bruch in der Augenpartie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel