Er wäre 100 geworden: So erinnern die Royals an Prinz Philip

  • Am 10. Juni hätte Prinz Philip seinen 100. Geburtstag gefeiert.
  • Am 9. April ist der Prinzgemahl ihrer Majestät jedoch verstorben.
  • In den sozialen Medien erinnert die königliche Familie an ihren Ehemann, Vater und Großvater.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Zum 100. Geburtstag von Prinz Philip (1921-2021) gedenken die Royals dem verstorbenen Prinzen auf unterschiedlichste Weise. Prinzessin Eugenie postete auf Instagram ein Bild von ihrem “Grandpa” (deutsch: “Opa”) und Ehefrau Queen Elizabeth II. nach ihrer eigenen Hochzeit mit Jack Brooksbank im Jahr 2018. Dazu schreibt sie: “In Gedanken bei Opa, heute wäre sein 100. Geburtstag gewesen.”

Auch Prinz Charles erinnert an seinen verstorbenen Vater. Er teilte unter anderem ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem er als kleiner Junge die Hand seines Papas hält, als dieser 1951 von einem Trip aus Malta zurückkam. “In Gedenken an den Herzog von Edinburgh, an diesem Tag, der sein 100. Geburtstag gewesen wäre”, kommentiert er.

So erinnern Prinz William und Herzogin Kate an Prinz Philip

Zuvor hatte schon die Queen ihren Ehemann mit einer besonderen Geste gewürdigt. Am Vorabend ließ sie eine Rose auf Schloss Windsor pflanzen, die Prinz Philips Namen trägt. Die Bilder dazu wurden sowohl auf dem Instagram-Account der Royal Family sowie von Prinz William und Herzogin Kate gepostet.

Die “Duke of Edinburgh”-Rose hat pink-weiße Blüten und wurde im East Terrace Garden auf Schloss Windsor eingepflanzt. Philip soll bei der Gestaltung des Gartens eine Schlüsselrolle gespielt haben.

Prinz Philip war am 9. April im Alter von 99 Jahren an Altersschwäche gestorben. Der Herzog von Edinburgh sei am “Morgen des 9. April friedlich auf Schloss Windsor verstorben”, hieß es damals in einer offiziellen Mitteilung des britischen Königshauses. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Queen Elizabeth II zeigt ihre Verbundenheit zu Prinz Philip mit einem Schmuckstück

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel