Eva Benetatou: "Alleinerziehend zu sein, ist für mich sehr herausfordernd"

Für Eva Benetatou, 29, gibt es kein schöneres Gefühl, als ihren Sohn auf dem Arm zu halten. Vor drei Wochen kam George zur Welt. Im Interview mit RTL spricht der Reality-TV-Star nun über die Freuden und Leiden einer frisch gebackenen Mutter, die auf sich allein gestellt ist.

Eva Benetatou kann die Tränen nicht zurückhalten

"Es ist manchmal wirklich nicht leicht", offenbart die einstige "Bachelor"-Kandidatin unter Tränen. Ihr Ex-Freund Chris Broy, 32, habe ihren gemeinsamen Sohn seit dessen Geburt erst drei-, viermal gesehen, so Benetatou. "Chris besucht uns nicht täglich, nein."

Dabei hatte sie sich eine heile Familie so sehr gewünscht. Noch voller Freude verkündeten die beiden im Februar 2021 die Schwangerschaft der "Sommerhaus der Stars"-Teilnehmerin. Als Chris Broy dann für ein weiteres TV-Format gebucht wird und dafür mehrere Wochen nach Thailand reist, bricht die Beziehung auseinander – und damit auch Evas Welt. "Allein zu sein, alleinerziehend zu sein, das ist für mich schon sehr herausfordernd", gesteht sie im RTL-Interview. 

https://www.instagram.com/p/CReiuiHFnjy/

Eva Benetatou: “Ich habe mit Chris abgeschlossen”

Ein Liebes-Comeback wird es sicher nicht geben, wie Eva betont. Sie habe mit Chris Broy abgeschlossen. Denn neben all den neuen Herausforderungen und den Tagen, an denen Eva Benetatou an ihre Grenzen kommt, überwiegt die Liebe zu ihrem Kind alle anderen Strapazen. "Also es ist wunderschön ein Baby zu haben, mein Baby zu haben, natürlich." Unterstützung im Alltag erhält die 29-Jährige von ihrer Mutter, die ebenfalls alleinerziehend war. 

Und Chris Broy? Der äußert sich im Gespräch mit dem Sender nicht zu seinem Sprössling oder seiner Ex-Freundin. Von den Problemen scheint er nur wenig mitzubekommen: "Mir gehts bestens – wie gesagt, beste Version von mir; seit langem."

Verwendete Quellen: rtl.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel