Familie des vermissten Julian Sands bedankt sich bei Helfern

Julian Sands‘ (65) Familie hält die Unterstützung der Helfer nicht für selbstverständlich. Vor rund eineinhalb Wochen machten besorgniserregende Nachrichten die Runde, dass der Schauspieler während einer Wanderung in den San Gabriel Mountains nahe Los Angeles spurlos verschwunden ist. Seither suchen Rettungskräfte das Gebiet rund um das Gebirge nach dem vermissten Filmstar ab. In einem rührenden Statement bedankte sich Julians Familie daher nun bei den Helfern.

„Unser herzlicher Dank gilt den mitfühlenden Mitgliedern des San Bernardino County Sheriff’s Department, die die Suche nach unserem geliebten Julian koordinieren“, ließen die Angehörigen des 65-Jährigen über den Twitter-Account des Sheriffs bekannt geben. Weiter lobten sie die „heldenhaften Suchteams, die den schwierigen Bedingungen am Boden und in der Luft trotzen, um Julian nach Hause zu bringen“.

Zuletzt hatten Polizeibeamte versucht, den „Warlock“-Darsteller über sein Handy zu orten – jedoch ohne Erfolg. Das letzte GPS-Signal, das sie von seinem Mobiltelefon erhalten hatten, deutet darauf hin, dass Julian sich auf einem Pfad, der zum Mount Baldy führt, befand.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel