Fiona Erdmann hat mit Baby zu wenig Zeit für Söhnchen Leo

Fiona Erdmann (33) gibt einen ehrlichen Einblick in ihren Mama-Alltag. Die ehemalige Germany’s next Topmodel-Kandidatin und ihr Partner Moe haben vor wenigen Wochen ein Töchterchen namens Neyla May bekommen. Seitdem dreht sich der Alltag der stolzen Eltern um ihr jüngstes Familienmitglied. Dementsprechend muss ihr erstgeborener Sohn Leo sich die Aufmerksamkeit mit seiner kleinen Schwester teilen – dieser Umstand belastet Fiona sehr.

Auf Instagram teilte Fiona ihre Gedanken mit ihrer Community und verriet: „Ich vermisse meinen Sohn und fühle mich manchmal echt schlecht, weil ich das Gefühl habe, ihm nicht genug Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken.“ Deshalb belaste sie die Angst, ihrem ersten Kind nicht gerecht zu werden. „Natürlich ist es gerade am Anfang mit einem Neugeborenen superschwierig, weil der Fokus logischerweise auf dem neuen Familienmitglied liegt, aber ich will meinem Sohn nicht das Gefühl geben, dass er nun nicht mehr wichtig ist“, fügte Fiona hinzu.

Darum gebe sie sich große Mühe, Leo überall einzubinden, ihn mitmachen zu lassen und gemeinsame Rituale zu schaffen. „Aber manchmal ist es eben einfach nicht möglich. Und genau dann blutet mein Mamaherz und ich wünschte mir, ich könnte mich zweiteilen“, gab Fiona zu.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel