"First Dates Hotel"-Fake? Patrick und Nico sind nicht schwul

Lockte man die First Dates Hotels-Zuschauer da bewusst auf die falsche Fährte? In der Kuppelshow hatten Nico und Patrick zunächst Frauen kennenlernen wollen. Doch der Funke sei bei keinem der beiden übergesprungen. Deshalb hatte sich der Regensburger kurzerhand dazu entschlossen, den Abend mit Nico ausklingen zu lassen. Danach nahmen zahlreiche Fans der Sendung wohl an, dass zwischen den Jungs mehr lief. Jetzt sprach Patrick Klartext.

“Wir sind nicht schwul und haben nichts miteinander gehabt”, betonte er gegenüber Express. Mit dem Schnitt der Szenen hat man das TV-Publikum aber seiner Meinung nach bewusst zu dieser Annahme verleiten wollen. Es wurde eine Unterhaltung gezeigt, in der sich Nico und er darüber austauschten, ob sie schon intime Erfahrungen mit Männern gemacht hätten. “Da kam jemand von der Produktion und hat gefragt, ob wir nicht kuscheln wollen”, erzählte er weiter. Das sei für sie okay gewesen – rein freundschaftlich. Sich zu küssen, hätten sie dann aber abgelehnt.

Von einer derartig Verwirrung stiftenden Inszenierung will Vox-Sprecher Magnus Enzmann allerdings nichts wissen: “Niemand wird von uns zu irgendetwas gedrängt. Wir haben am Ende der Sendung auch eingeblendet, dass es bei Patrick und Nico bei einer ‘Bromance’ geblieben ist und sie freundschaftlich verbunden sind.” Eine Interpretation der sexuellen Orientierung der Singles stehe ihnen grundsätzlich nicht zu und werde auch nicht vorgenommen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel