Fragwürdige Aktion: Carmen Geiss treibt Fans zur Weißglut

Oh je! Eigentlich wollte Carmen Geiss nur kurz ihrem Ärger Luft machen, doch dann verscherzte sie es sich plötzlich mächtig mit ihren Fans!

Mit dieser Aktion hat Carmen Geiss sich wirklich keine Freunde gemacht. Die 54-Jährige teilte ein Video auf ihrer Instagram-Seite, in dem sie mit ernster Miene eine Jacke in die Kamera hält. Dann macht sie ihrem Ärger Luft!

Carmen Geiss wirft Designer-Jacke weg

Carmen verrät, dass es sich bei der Jacke um ein Geschenk für ihre Tochter handelt. Für das Designerstück blätterte die Ehefrau von Robert Geiss ganze 1800 Euro hin! Leider haben sich auf dem weißen Stoff der Jacke hässliche Flecken breitgemacht. Im Shop des Designers konnte man ihr allerdings nicht helfen. „Die haben uns gesagt, ‚die müssen sie leider wegwerfen'“, erklärt sie aufgebracht.

View this post on Instagram

Das ist eine Unverschämtheit!!!! Man kauft eine Jacke für 1800 € bei Saint Laurent und erwartet damit auch Kundenservice . Die Jacke war zwei Monate bei @ysl Und heute hat meine Tochter sie genauso abgeholt wie Sie sie dorthin gebracht hat. Die Aussage der Verkäufer war das man die Jacke dann halt wegschmeißen muss. Das nenn ich mal einen geilen Kundenservice!!! Für uns ist somit @ysl keine Marke mehr die wir kaufen!! Designer können schon mal Fehler machen in der Wahl der Materialien aber man sollte dem Kunden bei so einem Preis doch wenigstens einen Austausch anbieten. So große Markenfirma sollten immerhin noch eine Produkthaftung und ein Qualitätsbewusstsein haben. Das ist nun mal kein Preis für Einwegware!! Diese Jacke ist erst acht Monate alt, denn sie hat sie zu Weihnachten geschenkt bekommen!! Das finde ich schon crass!! @ysl #fashion #fürdietonne #schlechtequalität #terrible #material

A post shared by Carmen Geiss 👑 (@carmengeiss_1965) on

Ein Beitrag geteilt von Carmen Geiss (@carmengeiss_1965) am

Für Carmen ein absolutes Unding! Deshalb setzt sie auf ihrer Luxusyacht zum Wurf an und wirft das Kleidungsstück im hohen Bogen weg. Doch diese Aktion kommt bei ihren Fans nicht gut an. „Fleckenentferner und auf 30 Grad waschen ohne Weichspüler! Das Loch könnte man mit einem Flicken besticken! Aber nee, die 1.800 muss man ja dann wegwerfen!“, feuert ein User. Viele können nicht verstehen, warum die Millionärsgattin das teure Kleidungsstück wegwirft, anstatt es selbst zu waschen.

Andere Follower merken an, für eine Jacke dieser Marke mindestens zwei Monate lang arbeiten zu müssen. Ihr Rat an die Geissens: Das Geld das nächste Mal lieber spenden!

Immer wieder fragen sich die Fans, ob Robert Geiss seiner Carmen wirklich treu ist:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel