Frankie Banali ist tot: Krebs-Drama! Rock-Star stirbt mit 68

Er hat den Kampf verloren: Der Quiet Riot-Schlagzeuger Frankie Banalis ist im Alter von 68 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Seine Familie und Fans nehmen mit herzzerreißenden Meldungen Abschied von dem Musiker.

Frankie Banali kämpfte jahrelang gegen seine Krebserkrankung. Den Kampf gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs hat er verloren. Am Donnerstag starb der Schlagzeuger der Band Quiet Riot im Alter von 68 Jahren im Kreise seiner Frau und Tochter in seinem Haus in Los Angeles.

Frankie Banali ist tot: Quiet Riot Drummer an Bauchspeicheldrüsen-Krebs gestorben

In einer emotionalen Erklärung eröffnete Frankie Banalis Familie, dass er “einen inspirierend mutigen und mutigen 16-monatigen Kampf bis zum Ende geführt hat”. Sie fügte hinzu: “Und er hat so lange live gespielt, wie er konnte. Die Standard-Chemotherapie funktionierte nicht mehr, und eine Serie von Schlaganfällen machte die Fortsetzung einer klinischen Studie unmöglich. Er verlor den Kampf schließlich um 19.18 Uhr am 20. August in Los Angeles, umgeben von seiner Frau und seiner Tochter. Frankie hinterlässt seine Frau Regina und seine 23-jährige Tochter Ashley.

Metastasen auf der Lunge! Frankie Banalis unterzog sich zerrender Chemotherapie

Im April 2019 wurde bei dem Musiker Bauchspeicheldrüsenkrebs im vierten Stadium diagnostiziert. Er litt unter “Kurzatmigkeit, Beinschmerzen und Energieverlust” und wurde in die Notaufnahme gebracht, berichtet der “Daily Star”. Bei einem CT wies seine Lunge und Leber Flecken auf, die sich als Metastasen herausstellten. Wenig später folgte die erschreckende Diagnose: Bauchspeicheldrüsenkrebs. Seit Frühjahr 2019 unterzog er sich einer Chemotherapie. Wenige Monate später teilte er die Nachricht seinen Fans mit.

In der SiriusXM-Radio-Show von Eddie Trunk erzählte er über seine Krebserkrankung: “Ich kämpfe immer noch den guten Kampf. Ich mache immer noch die Chemotherapie. Im weiteren Gespräch schilderte er, mit welchen Nebenwirkungen er umgehen musste: “Ich habe vor einigen Monaten auf eine andere Chemotherapie umgestellt. Und die Nebenwirkungen bei dieser sind ziemlich brutal, und sie halten so ziemlich bis zur nächsten Runde der Chemo an”.

Fans trauern bei Twitter um Quiet Riot-Schlagzeuger

Seine Fans zeigen sich nach seinem Tod bestürzt. “Oh nein, ich habe so an ihm gehangen wie so viele andere. Heute ist ein ruhiger Krawalltag in meinem Haus. (Original: “Oh no I was so pulling for him like so many. Today is quiet riot day in my house.)

Schon gelesen? Tiefe Trauer! “Puhdys”-Legende (82) gestorben

Sie sehen den Tweet von Frankie Banalis Fan nicht? Dann klicken Sie hier

Frankie, der aus New York stammt, zog in den 1970er Jahren von seiner Heimatstadt Queens nach Los Angeles, um seine musikalischen Träume zu verwirklichen. Mit der Heavy Metal Band Quiet Riot fuhr er zahlreiche Erfolge ein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel