Fritz von Weizsäcker (†59): Seine Schwester trauert auf Instagram

Beatrice und Fritz von Weizsäcker (†59)

Beatrice und Fritz von Weizsäcker (†59)

Wie sehr die Familie von Fritz von Weizsäcker (†59) noch immer mit dem Schicksal hadert, das wird durch ein Posting deutlich, das Beatrice, die Schwester des am 19. November getöteten Mediziners, jetzt bei Instagram veröffentlicht hat. Darin verleiht Beatrice von Weizsäcker, 61, ihrer Trauer Ausdruck, erinnert sich an die schönen Zeiten, in denen die Geschwister noch zu viert waren.

Beatrice von Weizsäcker erfährt Trost

“Auch vier, die vier. Wie wir. Jetzt und immer. Niemand außer uns ist in der Kirche. Die Sonne scheint durchs Fenster direkt vom Himmel auf mich nieder. Als wolle sie mich trösten. Was für ein Moment”, schreibt Beatrice von Weizsäcker, die sich durch das Bildnis der vier Aposteln hinter dem Altar in der Christkönig Pfarrei in München an das Zusammenleben mit ihren drei Geschwistern erinnert fühlt. 

Auch vier, die vier. Wie wir. Jetzt und immer. – Niemand außer uns ist in der Kirche. Die Sonne scheint durchs Fenster direkt vom Himmel auf mich nieder. Als wolle sie mich trösten. – Was für ein Moment! ~ ~ #kirche #katholisch #nymphenburg #münchen #munich #photography #dkgtt #vier #brüder #himmel #wir4 #wirvier #apostel #matthäus #markus #lukas #johannes #christkönig #moment

A post shared byBeatrice von Weizsäcker (@b.v.weizsaecker) on

Und es ist nicht das erste Erinnerungsstück, das Beatrice in ihrem Leben findet. So postet die Juristin und Buchautorin erst vor zwei Tagen ein Foto eines Leuchters in ihrem Pfarrsaal, der genau vier Lichter enthält. Vier Lichter – für jedes von Weizsäcker-Kind eines. 

Vier! Vier Leuchten … das gibt's doch nicht! Seit Jahren proben wir im Pfarrsaal, und ich hab bestimmt schon tausendmal nach oben geschaut. Aber erst heute merk ich, dass in jedem Licht vier Leuchten sind. – Vier Geschwister, wohin ich auch blicke. Zusammen strahlen wir um die Wette. ~ ~ #kirche #christkönig #katholisch #nymphenburg #münchen #munich #photography #dkgtt #chor #singen #bruder #brüder #geschwisterliebe #geschwister #vier#pfarrei #chorprobe #fritz #andreas #wir4 #wirvier

A post shared byBeatrice von Weizsäcker (@b.v.weizsaecker) on

Eines allerdings wurde am 19. November jäh aus ihrer Mitte gerissen. Und dennoch findet die Schwester des getöteten Fritz von Weizsäcker in diesen Moment des Innehalten und Trauerns auch Trost. Von der Sonne, die auf sie nieder scheint, oder eben von den vier Lichtquellen, die sie an ihre Geschwister erinnern. “Vier Geschwister, wohin ich auch blicke”, schreibt sie bei Instagram. Nach vorne schauen in all der Trauer, das ist es, was die 61-Jährige jetzt wieder zu lernen versucht, nach dem schlimmen Ereignis des 19. November. 

Schwester von Fritz von Weizsäcker bekommt viel Zuspruch

Für ihr Posting bekommt Beatrice viele aufmunternde Worte des Trostes, Anteilnahme und Aufmunterung. “Es ist doch immer wieder erstaunlich, wo Trost herkommt, man muss nur offen dafür sein. Bin mir sicher, dass es für Sie noch viele tröstliche Augenblicke geben wird”, schreibt eine Followerin. “Wie schön, dass Sie diesen Moment wahrnehmen. Diese Momente sind so unendlich tröstlich. Weiterhin viele solcher Momente im ihrer Trauer Arbeit”, wünscht eine andere.

Und wir können uns nur anschließen.

Verwendete Quelle: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel