Fürst Albert bestätigt: Charlène befindet sich in Klinik!

Fürstin Charl\u0026#232;ne (43) scheint immer noch nicht fit zu sein. Die Ehefrau von Fürst Albert II. (63) kehrte Anfang November endlich zurück nach Monaco zu ihrer Familie. Zuvor war sie während eines Trips in ihre Heimat Südafrika an einer schweren Hals-Nasen-Ohr-Infektion erkrankt – und musste sogar mehrfach operiert werden. Ihr Zustand wurde mehrfach ziemlich kritisch. Und auch jetzt scheint es der Zweifach-Mama erneut schlechter zu gehen. Charl\u0026#232;ne ist erneut in einer Klinik.

Das bestätigte Albert gegenüber People. Ihm zufolge wird Charl\u0026#232;ne momentan in einer Klinik „außerhalb von Monaco“ behandelt. Nur wenige Tage nach ihrer Ankunft im Fürstentum musste die 43-Jährige wieder in ein Krankenhaus gebracht werden. „In den ersten Stunden ging es ihr ziemlich gut und dann wurde schnell offensichtlich, dass es ihr schlecht geht“, erklärte Albert in dem Interview.

So leide Charl\u0026#232;ne unter körperlicher und emotionaler Erschöpfung, heißt es weiter. Wie lange die Fürstin in der Klinik bleiben wird, ist unklar. Viele Fans des Paares vermuten, dass Charl\u0026#232;ne und Albert sich trennen werden und es ihr deshalb so schlecht geht. Doch das dementierte der 63-Jährige erneut: „Ich werde das wahrscheinlich mehrmals sagen müssen, aber das hat nichts mit unserer Beziehung zu tun“, betonte er.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel