Gary Barlow: Lieber Abendessen kochen als Homeschooling

Gary Barlow musste, wie viele andere Eltern auch, sich während des Lockdowns mit dem Thema Homeschooling beschäftigen.

Im Interview mit der „NRZ“ sagte er: „Bekanntermaßen hatten wir dieses Jahr den Lockdown. Und meine Frau und ich mussten bei unserer elfjährigen Tochter Homeschooling machen. Unsere beiden anderen Kinder sind zum Glück schon älter. Normalerweise hat sie genügend mit ihrer Schule und ihren Freunden um die Ohren, so dass man froh ist, überhaupt Zeit mit ihr zu verbringen. Aber im Lockdown war das alles auf den Kopf gestellt. Jetzt weiß ich: Was immer wir unseren Lehrern bezahlen, es reicht nicht.“ Er sagte weiter: „Meine Frau und ich haben immer die Verantwortung hin und her geschoben: ‚Willst du nicht heute das Homeschooling übernehmen? Dafür kümmere ich mich ums Abendessen.‘ Es war Hardcore.“

Der 49-Jährige erklärte auch, dass es für ihn Übermenschen gibt. Welche das sind, das verriet er im Interview und sagte: „In unserem Land gibt es momentan einen ganz besonderen Deutschen, der für mich großartige Arbeit leistet. Sein Name ist Jürgen Klopp. Zeit meines Lebens unterstütze ich Liverpool, und er ist mein Retter. Er ist der absolute Übermensch. Da gibt es keine Frage.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel