"Grey’s Anatomy": Krankenhausserie bekommt einmalig neuen Sendeplatz

"Grey's Anatomy": Krankenhausserie bekommt einmalig neuen Sendeplatz

Zum Staffelstart

Zum Staffelauftakt feiern die Serien “Grey’s Anatomy” und “Seattle Firefighters” ein Cross-Over-Event. ProSieben zeigt deshalb am Mittwoch (28. April) einmalig die “Seattle Firefighters” um 20:15 Uhr, gefolgt von der Premiere der 17. Staffel “Grey’s Anatomy” um 21:15 Uhr.

Der Sendeplatz-Tausch ergibt sich durch die Ereignisse in den jeweiligen Folgen: Eine Gruppe von Teenagern löst aus Versehen einen verheerenden Flächenbrand aus. Das Team von Station 19 rückt aus und bringt die schwerverletzten Teenager in das Grey Sloan Memorial, wo sie von Meredith (Ellen Pompeo, 51) und ihrem Team aufgenommen werden.

Am darauffolgenden Serien-Mittwoch (5. Mai) wird “Grey’s Anatomy” dann die Primetime übernehmen, während die neue Folge der vierten Staffel “Seattle Firefighters” um 21:15 Uhr folgen wird. Seit 21. April und damit eine Woche vor der TV-Ausstrahlung sind die neuen Episoden der beiden US-Serien auf dem Streamingdienst Joyn verfügbar.

17. Staffel “Grey’s Anatomy”: Darum geht’s

Showrunnerin Krista Vernoff (49) setzte für die 17. Staffel die Corona-Pandemie ganz oben auf den Drehplan. Die titelgebende Dr. Meredith Grey (Ellen Pompeo) kämpft gegen Covid-19 und sieht Menschen aus ihrer Vergangenheit am magischen Strand der Serie. Für Begeisterung sorgten die Macher bei der US-Ausstrahlung in den vergangenen Monaten mit einigen Gastauftritte beliebter Ex-Charaktere. So kehrten unter anderem Patrick Dempsey (55) als Dr. Derek Shepherd alias “McDreamy” und T.R. Knight (48) als Dr. George O’Malley zurück.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel