Große Sorge um Fußball-Idol Pelé: "Er ist sehr gebrechlich"

Große Sorge um Fußball-Idol Pelé: "Er ist sehr gebrechlich"

Sein Sohn erzählt von Problemen

Ein Interview von Edson “Edinho” Cholbi do Nascimento (49) sorgt für Aufsehen. Darin spricht der 49-Jährige über den Gesundheitszustand seines berühmten Vaters, Brasiliens Fußball-Legende Pelé (79). “Er ist sehr gebrechlich, was seine Mobilität betrifft. Er hatte eine Hüftoperation und die Rehabilitation ist nicht ideal verlaufen. Er hat dieses Mobilitätsproblem, was zu einer gewissen Depression führt”, sagte Edinho im Interview mit dem Sportportal “GloboEsporte.com”, von dem bereits vorab Auszüge veröffentlicht wurden.

“Er war immer eine so imposante Figur”

“Er ist der König, er war immer eine so imposante Figur, und heute kann er nicht mehr richtig gehen”, so Edinho weiter. Sein Vater sei auf eine Gehhilfe angewiesen. Seine schlechte körperliche Verfassung sei ihm “peinlich”. Pelé schäme sich und wolle deswegen kaum noch das Haus verlassen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Gesundheit von Pelé für Schlagzeilen sorgt. In den letzten Jahren hatte er bereits mehrfach mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste sich etwa mehreren Operationen an der Hüfte unterziehen.

Edson Arantes do Nascimento, wie Pelé mit bürgerlichem Namen heißt, zählt zu den bedeutendsten Fußballern aller Zeiten. Der Stürmer spielte unter anderem von 1957 bis 1971 in der brasilianischen Nationalmannschaft. Er absolvierte 92 Länderspiele und erzielte dabei 77 Tore, was ihn zum Rekordtorschützen der “Selecao” macht. Er wurde mit Brasilien dreimal Weltmeister, 1958, 1962 und 1970. 17 Jahre (1956-1974) verbrachte er beim Fußballclub FC Santos, mit dem er 26 nationale und internationale Titel gewinnen konnte. 1977 beendete Pelé seine aktive Karriere als Fußballer.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel