Große Trauer: Jasmin Herren will keine heile Welt vorspielen

Jasmin Herren (42) musste im Frühjahr einen großen Verlust verkraften: Am 20. April 2021 hat der Tod des TV-Stars Willi Herren ganz Deutschland erschüttert. Der Entertainer war im Alter von nur 45 Jahren leblos in seiner Kölner Wohnung aufgefunden worden. Nach dieser schrecklichen Nachricht hatte sich seine Witwe Jasmin in ärztliche Behandlung begeben müssen – und auch Monate später ist die Trauer offenbar noch erdrückend: Jasmin will nicht auf heile Welt machen und sprach deshalb jetzt offen über ihre Gefühle.

„Ich bin ehrlich, es ist nicht alles Gold, was glänzt“, erklärte Jasmin jetzt in ihrer Instagram-Story und betonte: „Immer wieder holt mich täglich alles ein, vor allem wenn ich keine Ablenkung habe durch Freunde oder die Arbeit.“ Zwar gehe es ihr im Allgemeinen ein bisschen besser, denn sie könne wieder gut essen, mit Freunden lachen und funktioniere auch im Alltag – „aber ich bin immer noch im Wechselbad der Gefühle“, fügte sie hinzu.

Jasmin nannte auch ein Beispiel für dieses Wechselbad. „Dann kommt wie immer so ein Abend, an dem ich dich vermisse – deine Nähe, deinen Geruch“, richtete sie Worte an Willi und beschrieb ihre Gefühle: „Diese Ruhe, diese Momente bleiben unerträglich und tun weh!“ Sie werde sich Zeit nehmen und sei sich auch sicher, dass sie es schaffe, die große Trauer zu verarbeiten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel