Großer Aufruhr: Zwei "Prince Charming"-Boys drehten Pornos!

Heftige Diskussion um den angeblichen “Porno-Skandal” bei Prince Charming. 20 liebeshungrige Kandidaten buhlen in der zweiten Staffel um die Gunst des neuen Prinzen Alexander Schäfer. Zwei davon waren aber schon in etwas anderen Formaten zu sehen. Florian Kunze-Forrest und Jacob Koslowsky verdienten in der Vergangenheit Geld mit pornografischen Filmen. Dies schlug nun hohe Wellen. Jetzt äußern sich die ehemaligen Erotikdarsteller im Promiflash-Interview selbst zu der Diskussion.

“Ehrlich gesagt finde ich es albern, dass irgendwer diese zehn Jahre alten Videos wieder aus der Mottenkiste gekramt hat! Dabei ist das alles gar kein Geheimnis und ich habe überhaupt kein Problem damit, über die Filme zu reden”, erklärt Flo in seinem Statement. Er steht zu den erotischen Aufnahmen – sie sind Teil seiner Vergangenheit und in seinen Augen kein Skandal. Der Krankenpfleger findet es ein Unding, dass ehrliche Sexarbeit so durch den Dreck gezogen wird.

Kollege Jacob sieht das Ganze ähnlich entspannt. “Ich war jung und brauchte das Geld… Ich habe damit abgeschlossen und schäme mich nicht dafür. Es war eine interessante Erfahrung”, resümierte er seinen ehemaligen Nebenverdienst in London. In seinen Augen ist jeder Mensch von Zeit zu Zeit “horny” und das sei nichts Schlimmes.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel