"Harry Potter"-Star Paul Ritter mit 54 Jahren gestorben

Knapp drei Jahrzehnte dauerte die beeindruckende Karriere von Paul Ritter an. Der britische Darsteller spielte unter anderem in Harry Potter und der Halbblutprinz die Rolle des Eldred Worple, auch aus der Serie Chernobyl dürfte er dem ein oder anderen bekannt sein. Von 2011 bis 2020 wirkte Paul an sämtlichen 37 Episoden an der britischen Sitcom “Friday Night Dinner” mit. Nun ist der Schauspieler im Alter von 54 Jahren verstorben.

“Wir bestätigen mit großer Trauer, dass Paul Ritter in der vergangenen Nacht gestorben ist”, zitierte The Guardian seinen Agenten. “Er verstarb friedlich zu Hause, im Beisein seiner Ehefrau Polly sowie seiner Söhne Frank und Noah”, hieß es weiterhin in dem Statement. Paul soll zuletzt an einem Gehirntumor gelitten haben. Er sei ein unheimlich talentierter Schauspieler gewesen, der mithilfe seiner herausragenden Fähigkeiten in eine Vielzahl von Rollen schlüpfen konnte, erklärte sein Agent: “Er war ausgesprochen intelligent, freundlich und humorvoll. Wir werden ihn schrecklich vermissen.”

Für Paul Ritters schauspielerisches Können sprechen unter anderem seine Nominierungen für einen Olivier Award und einen Tony Award. Zum zehnten Jubiläum der Serie “Friday Night Dinner” wird Paul zudem in einer Retrospektive noch einmal zu sehen sein.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel