Harry und Meghans Profile auf Royal-Website neu positioniert

Hatte Prinz Harry (36) und Herzogin Meghans (39) skandalträchtiges Interview mit Oprah Winfrey (67) nun doch Konsequenzen? Queen Elizabeth II. (95) hat sich bisher nicht öffentlich zu den Vorwürfen ihres Enkels und dessen Frau gegen das britische Königshaus geäußert. Sie wolle eine Schlammschlacht vermeiden. Doch ganz “ungestraft” scheinen die Sussexes doch nicht davon zu kommen. Oder ist es reiner Zufall, dass sie auf der Royal-Website nun erst im unteren Bereich zu finden sind?

Das ist einigen Fans aufgefallen. Ein Screenshot, den The Sun nun veröffentlicht hat, zeigt: Im Januar 2020, also vor dem Megxit, waren die Profile von Meghan und Harry noch über denen von Prinz Andrew (61), Prinz Edward und dessen Frau Gräfin Sophie (56) aufgeführt. Doch vor Kurzem wurde die Seite dann umgebaut – das Ergebnis: Die Sussexes wurden von allen dreien “überholt” und liegen nun im Mittelfeld. Der Palast wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern und erklärte lediglich, dass die Website regelmäßig überarbeitet werde.

“Der Herzog und die Herzogin sind als hochrangige Mitglieder der königlichen Familie zurückgetreten”, werden die zwei vorgestellt. Sie würden ihren Pflichten gegenüber der Königin, dem Commonwealth und ihrer Schirmherrschaft weiter nachkommen. Das hat die Queen auch selbst immer wieder betont. Seid ihr überrascht, dass Harry und Meghan auf der Royal-Website nach unten gerutscht sind? Stimmt ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel