Hatte Sascha geplant, sich bei "Promi Big Brother" zu outen?

Hatte er sein Outing schon im Vorfeld beabsichtigt? Kurz nach seinem Einzug in den Promi Big Brother-Container erklärte Sascha Heyna (45) ganz offen, dass er nicht mit einer Frau, sondern mit einem Mann liiert sei. In der Vergangenheit hatte der Teleshopping-Moderator im TV nicht über seine Homosexualität gesprochen. Wartete er bewusst damit, um im Big Brother-Container eine große Bühne dafür zu haben oder kam das Outing ganz spontan? Promiflash hat nach Saschas Exit nachgefragt…

“Es war nicht vorgesehen, aber ich würde es immer wieder machen”, betonte der 45-Jährige im Gespräch mit Promiflash. Zwar sei er sich darüber im Klaren gewesen, dass das Thema Liebe irgendwann im Laufe seiner Zeit in der Märchenwelt zur Sprache kommen würde – doch eine große Sache habe er daraus nicht machen wollen. “Ich wollte ganz kurz sagen: ‘Ich wohne nicht mit Martina, sondern mit Markus zusammen., Und damit war das Ding für mich gegessen”, erklärte er. Sein Mitbewohner Udo Bönstrup (26) habe ihn in einem emotional schwachen Moment erwischt, so dass das Gespräch über seine Sexualität seinen Lauf genommen habe.

Doch wie reagierte Saschas Partner auf das Outing vor laufender Kamera? Auch das verriet das TV-Gesicht in dem Interview: “Für Markus war es am Ende kein großes Ding. Aber ich muss dazu sagen: Markus ist niemand, der gern in der Öffentlichkeit steht.” Daher sei er besonders stolz, dass sich sein Freund für ihn in der Presse gezeigt habe, sagte Sascha. “Das halte ich für einen großen Liebesbeweis, dass er so für mich gekämpft hat und so zu mir gestanden hat.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel