Hayden Panettiere von Alkoholsucht und Depressionen aufgefressen – "Ich war am Boden"

Tochter Kaya (7) lebt heute mit Vater Klitschko in der Ukraine

Hayden Panettiere von Alkoholsucht und Depressionen aufgefressen – "Ich war am Boden"

Schonungslose und offene Worte über ihre Sucht! Schauspielerin Hayden Panetierre (32) ist zurück und spricht zum allerersten Mal über ihre Alkoholabhängigkeit. Und gesteht: Sie war absolut am Boden. In ihrem ersten Interview seit vier Jahren packt sie alles auf den Tisch.

Schon als Teenie schluckte Panettiere Pillen

Über die schlimme Zeit sprach sie jetzt mit dem „People Magazin“. Als Teenager seien ihr bereits „Happy Pills“ zugesteckt worden, von ihrem Team. Drogen, um sie in Interviews schwungvoll wirken zu lassen. Damals spielte der Teenie-Star in Soap-Operas mit. Als sie älter wurde, habe Hayden ohne Alkohol nicht mehr leben können.

Nach der Geburt ihrer Tochter Kayla (7) sei dann noch eine postnatale Depression hinzugekommen. Zwischenzeitlich wollte sie sogar ihr eigenes Kind nicht sehen! Eine „Falltür“ habe sich geöffnet, beichtet sie. Dabei hatte sie zuvor gedacht, ihren persönlichen Tiefpunkt bereits erreicht zu haben.

Im Video: Panettiereengagiert sich für die Ukraine

Hayden Panettiere gründet Hilfsorganisation

Neues Leben nach schweren Jahren

„Die letzten Jahre waren sehr schwierig für mich“, gesteht sie. „Ich hatte die Alkoholsucht gerade überstanden, dann kam nach der Geburt die postnatale Depression. Ich war am Boden. Niemand konnte mir helfen.“ Doch am Ende habe ihr eine Therapie einen Auszug aufgezeigt. Und ihre Freunde. Heute geht es ihr wieder gut, doch jeder Tag sei auch ein Kampf.

„Meine Tochter ist fabelhaft. Ihr geht es gut in der Ukraine, sie ist sicher“, erzählt sie. Über ihren Ex-Verlobten Wladimir Klitschko (46) und seinen Bruder Vitali (50) sagt sie: „Sie sind die stärksten Menschen, die ich kenne.“ Nun, mit neuem Lebensmut und ohne die Sucht, will Hayden wieder zu ihrer Arbeit zurückkehren. Was ihr mit demselben Eifer, der ihr aus der Sucht half, sicher auch gelingen dürfte. (nos)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel