Heino: Schock-Nachricht! Flut zerstörte das Grab seiner Tochter

Zweifacher Verlust für den Sänger

Sänger Heino ist seit den 60ern nicht mehr aus der Musikerszene wegzudenken. Neben seinem Erfolg musste er jedoch auch schwere Schicksalsschläge erleiden.

Seine Tochter Petra war psychisch nicht stabil und litt unter Schizophrenie. 2003 begann die junge Frau Selbstmord. 

Sein Licht am Ende des Tunnels: Seine Ehefrau Hannelore. Mit ihr ist der seit 1979 verheiratet. 

Heino: Deshalb verlor er seine Tochter so früh

Mehr zum Thema:

  • Heino: Der tragische Tod seiner Tochter

  • Exklusiv! ‘DSDS’-Star Ricardo Bielecki über Heinos Besuch

  • “DSDS”-Juror Heino: Viel Trinken ist gut für die Stimme

 

Heino: “Der Anblick tut mir in der Seele weh”

Ich habe das zerstörte Grab auf Fotos gesehen und der Anblick tut mir in der Seele weh. Ich habe so oft mit meiner Frau Hannelore dort gestanden und gebetet. Es ist schlimm, dass die Totenruhe meiner Tochter durch die Flut so furchtbar gestört wurde. Es ist schrecklich, dass Petras Grab zerstört ist, aber viel wichtiger sind jetzt die lebenden Opfer dieser furchtbaren Katastrophe. Ihnen gehört mein ganzes Mitgefühl.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel