Herzogin Kate und Prinz William: Hochzeitstag! Ihre Liebesgeschichte in Bildern

Von der Uni bis heute

Herzogin Kate und Prinz William sind seit zehn Jahren verheiratet. Ihre Liebesgeschichte verzaubert nicht nur die Briten seit Jahren – auch, wenn das Paar zuletzt große Hürden meistern musste. Wir zeigen dir in unserer Fotostrecke die schöne Liebesgeschichte des royalen Traumpaares

Im Jahr 2001 lernten sich Kate – damals noch Middleton – und Prinz William an der schottischen Universität St. Andrews kennen. Beide studierten hier Kunstgeschichte. 

Der Prinz und die junge Studentin ziehen mit zwei weiteren Freunden in eine Wohnung im Studentenwohnheim. Verliebt hat sich William angeblich, als …

… die 20-jährige Kate bei einer Modenschau dieses transparente Kleid trug. Ihr Zukünftiger saß in der ersten Reihe – und es war um ihn geschehen! Fast zehn Jahre später wurde der textile Eisbrecher für umgerechnet 90.000 Euro versteigert. 

Im Jahr 2007 jedoch ziehen dunkle Wolken über dem Liebesglück auf: William trennt sich von seiner Freundin – angeblich, weil er kalte Füße kriegt. 

Liebescomeback! Nach zwölf Wochen kommen der royale Spross und die zurückgewiesene Catherine wieder zusammen. Laut Insidern sind sie einander jetzt näher denn je. 

Die hübsche Britin findet sich nach einigen Startschwierigkeiten in ihre Rolle an der Seite des künftigen Königs von England ein. Der Queen waren einige Zeit Kates hochfliegende Röcke ein Dorn im Auge – dagegen fanden sich dann aber Gewichte, die in den Rocksaum eingenäht wurden.

Prüfung bestanden! Kate angelte sich ihren Prinzen, strahlt mit ihrem funkelnden Verlobungsring – er gehörte zuvor der verstorbenen Lady Di – um die Wette.

Am 29. April 2011 war es endlich soweit: Kate Middleton heiratete Prinz William in einer romantischen Zeremonie in der Londoner Westminister Abbey. Seitdem lautet ihr vollständiger Name Catherine Mountbatten-Windsor, Duchess of Cambridge.

Zwei Milliarden Menschen auf der ganzen Welt sahen zu, wie sich Kate und William auf dem Balkon küssten. Ein kurzes Vergnügen: 0,7 Sekunden dauerte die öffentliche Liebesbekundung nur an. 

Kollektives Entzücken löste die Nachricht am 3. Dezember 2012 aus, als das Königshaus vermeldete: Kate ist schwanger!

Die Herzogin litt lange unter extremer Schwangerschaftsübelkeit. Am Ende war aber alles gut: Kate brachte einen gesunden Jungen auf die Welt. 

Glücklich posiert die junge Familie für ein Pressefoto mit ihrem Prinz George Alexander Louis von Cambridge.

Am 23. Oktober 2013 wurde das niedliche Royal Baby getauft. 

Seitdem verzaubert der kleine, pausbäckige George nicht nur die englischen Untertanen mit seiner süßen Art… 

… während seine Eltern das zweite Baby planen. 

Die ganze Welt wartete aufgeregt auf Royal Baby II, Wetten liefen über das Geschlecht des Nachwuchses, und eingefleischte Bewunderer campierten seit Tagen vor dem St. Mary’s Hospital, in dem das Baby auf die Welt kommen sollte. 

Am 2. Mai 2015 war es dann endlich soweit: Charlotte Elizabeth Diana von Cambridge erblickte das Licht der Welt. Glücklich präsentierten Kate und William ihren süßen Nachwuchs den Fotografen-Scharen. 

Obwohl die kleine Prinzessin noch so klein ist, wird sie ganz wie ihr Bruder George schon als Mini-Fashionvorbild gefeiert. 

Ihre Eltern Kate und William bezauberten derweil bei ihrer Indien – und Bhutan-Reise. Selten sah man Catherine so ausgelassen und volksnah wie hier.

Aller guten Dinge sind Drei! Am 23. April 2018 wird Prinz Louis geboren. Zweieinhalb Monate später findet die feierliche Taufe in London statt: Die royale Familie um Prinz William ist nun fünfköpfig.

Als “Fab Four” werden sie in den Medien berühmt: William und sein Bruder Harry mit den beiden Liebsten Kate und Meghan. Der royale Rotschopf und der “Suits”-Star hatten sich im Sommer 2016 kennengelernt. Im November 2017 folgte die Verlobung – ein gigantisches Medienspektakel. Alles über die Liebe von Meghan und Harry liest du HIER.

Bereits im Vorfeld der Hochzeit wird über ein angespanntes Verhältnis zwischen Meghan und Kate spekuliert. Von einem Bruch der “Fab Four” ist die Rede. Was an den Gerüchten dran ist? Unklar! Nichts anzumerken ist von den angeblichen Spannungen bei Harrys und Meghans Vermählung. Die royale Hochzeit lässt am 19. Mai 2018 die Zuschauer weltweit in tiefe Seufzer ausbrechen (hier die traumhaften Bilder sehen). Dazu tragen auch die Blumenkinder Charlotte und George bei.

Dieses zuckersüße Familienbild teilen die Royals als Weihnachtskarte mit ihren Anängern. Fotografiert wurde es in Norfolk. Awwww …

Am 29. April 2019 sind Kate und William acht Jahre verheiratet: Blechhochzeit! Trotz Gerüchten um eine Krise durch Ehebruch und die nicht abreißenden Spekulationen um Differenzen zwischen Kate und Meghan ist die Ehe von Catherine und dem späteren Thronfolger stabil wie eh und je.

Sympathisch normal! Prinz William und Herzogin Kate besuchten während ihrer Wales-Reise Anfang 2020 gemeinsam “Joe’s Ice Cream Parlour” in der Nähe von Swansea und ließen es sich nicht nehmen, die süße Speise zu probieren. Nach dem Rücktritt von Williams Bruder Harry und dessen Ehefrau Meghan brach innerhalb der Royal Family Chaos aus. Mittlerweile scheinen sich die Wogen aber längst wieder geglättet zu haben.

Während ihrer Irland-Reise im März 2020 hatten Herzogin Kate und Prinz William offensichtlich eine Menge Spaß. Während eines Meetings mit Zirkus-Artisten, probierte sich der künftige Thronfolger kurzerhand selbst im Jonglieren, was seine Ehefrau sichtlich amüsierte.

Huch, ist das wirklich Kate? Die Herzogin von Cambridge besuchte mit Ehemann Prinz William einen irischen Sportverein und probierte sich prompt selbst im sogenannten Gealic Football. So ganz klappen wollte das aber offensichtlich noch nicht …

Glücklich wie am ersten Tag. Zehn Jahre nach ihrer Traumhochzeit zeigen William und Kate immer noch, wie sehr sie einander lieben – mit süßen Fotos und öffentlichen Liebeserklärungen. Das Skandal-Interview von Harry und Meghan hat der Beziehung der beiden offenbar nicht geschadet – wahrscheinlich eher im Gegenteil. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel