Herzogin Meghan nutzt wieder ihren früheren Nachnamen

Herzogin Meghan oder Meghan Markle? Die Verwirrung um den offiziellen Namen der früheren Herzogin geht weiter, nachdem sie sich jetzt als Meghan Markle ankündigen ließ.

Zum ersten Mal nach ihrem Ausstieg aus dem britischen Königshaus nutzt Meghan Markle (38) ihren alten Nachnamen. 

Nach dem Drama um den Ausstieg Harrys und Meghans scheint es endlich wieder bergauf zu gehen. Einen neuen Job haben sich Harry (35) und Meghan in den USA jedenfalls schon mal geangelt. Jetzt wurde auch noch ein weiteres Detail um Herzogin Meghan geklärt.

Meghan Markle oder Herzogin Meghan

Beim Video ihres Auftrittes beim „Girl Up 2020 Leadership Summit“ wurde die Herzogin nämlich mit ihrem neuen, alten Namen angeführt. Sowohl auf Instagram als auch auf YouTube, wo das Video gepostet wurde, wird die Herzogin von der Organisation Girl Up „Meghan Markle, die Herzogin von Sussex“, genannt.

Es ist das erste Mal, dass Meghan ihren Nachnamen Markle seit der Hochzeit mit Prinz Harry benutzt. Auch bei ihrem Sprecherjob für die Disney-Dokumentation „Elephant“ war sie als Herzogin von Sussex angegeben.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in Bo Kaap, Kapstadt, am zweiten Tag der Afrika-Tour(© imago images / i Images)

Meghan Markle mit neuem Style

Die mehrtägige Veranstaltung von Girl Up fand Anfang dieser Woche statt. Meghan meldete sich dabei per Video-Botschaft. Mit neuem Style sprach die Herzogin jungen Frauen Mut zu.

In dem Video konnte Herzogin Meghan ihr Talent als Rednerin unter Beweis stellen. Sie setzte sich für junge Frauen ein und bedankte sich bei ihnen für ihre Bemühungen. Besonders den Einsatz der Mädchen für die Black Lives Matter Bewegung, den Umweltschutz und mentale Gesundheit hob sie hervor.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel