Herzogin Meghan: Vater Thomas will Enkelkinder kennenlernen!

Gerade verkündete Herzogin Meghan (39) die freudige Neuigkeit über ihre dritte Schwangerschaft. Doch die 39-Jährige hatte es zuvor nicht leicht: Sie hatte im vergangenen Jahr eine Fehlgeburt erlitten und auch das Verhältnis zu ihrer bürgerlichen Familie ist schwierig. Zuletzt hatte ihr Vater Thomas Markle Sr. (76) einen persönlichen Brief der Herzogin veröffentlicht, wogegen die Amerikanerin bereits seit zwei Jahren gerichtlich vorgeht. Jetzt meldet sich der 76-Jährige zu Wort und spricht über die Baby-News!

“Ich wünsche Meghan und Harry eine erfolgreiche, gesunde Geburt und hoffe, dass ich eines Tages meine Enkelkinder kennenlernen werde”, erklärt der ehemalige Beleuchtungsregisseur gegenüber CBS TV’s Inside Edition. Zuletzt gesehen habe er seine Tochter vor deren Hochzeit im Jahr 2018. Die Herzogin brach damals den Kontakt zu ihrem Vater ab, nachdem dieser der Presse inszenierte Fotos von sich zugespielt hatte, um wieder in einem positiven Licht dazustehen. Bis heute soll er weder Harry (36) noch seinen Enkel Archie Harrison (1) kennengelernt haben.

Die Herzogin hat sich dazu noch nicht geäußert. Für sie gibt es nun aber zumindest in Bezug auf die Streitigkeiten mit ihrem Vater einen kleinen Lichtblick: Vergangene Woche erzielte Meghan bei dem andauernden Gerichtsprozess wegen Verletzung ihrer Privatsphäre einen Teilerfolg: Die Richter willigten nun ein, auf ein Hauptverfahren zu verzichten. Somit muss die 39-Jährige keine weiteren Anhörungen auf sich nehmen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel