Ina Müller und warum sie immer einen Arzneimittelbeutel dabei hat

Ina Müller hat vor ihrer Karriere als Musikerin und Moderatorin als pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) gearbeitet.

Im Interview mit der „Apotheken Umschau“ verriet die 55-Jährige, dass sie in dem Beruf keine Scheu hatte. Sie sagte: „Nachfragen, auch wenn es um peinliche Sachen geht – das konnte ich ganz gut. Blasenentzündungen waren auf Sylt ein wichtiges Thema, auch Scheidenpilzinfektionen. Und natürlich gab es auch mal einen Kunden, der einem sein Bein auf den Tresen knallt und sagt: ‚Schauen Sie mal, die Wunde heilt nicht.’“ Ina Müller kann ihr Fachwissen auch heute noch brauchen. Dazu sagte sie noch: „Ich habe immer einen großen Arzneimittelbeutel dabei. Da habe ich alle möglichen Tabletten drin, gegen Blasenentzündung, Schmerzen, Grippe, Augentropfen. Damit versorge ich schon mal Kollegen.“

Die neue CD von Ina Müller erscheint übrigens am 20.11.. Darauf geht es auch unter anderem auch um Gesundheitstrends. Sie sagte dazu: „Zum Beispiel um all die Sportarten, bei denen du mitzumachen versuchst, um dann mal wieder nicht dranzubleiben.“ Außerdem könne sie es sich gut vorstellen, wieder zurück in die Apotheke zu gehen, sollte die Zeit fürs Singen und Moderieren irgendwann vorbei sein.

Foto: (c) Sony Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel