"Jackass"-Crew feiert ihr Comeback

Nachdem der letzte Jackass-Film „Jackass Presents: Bad Grandpa“ 2013 erschienen ist, kehren nun Johnny Knoxville, Steve-O und Co. zurück auf die Leinwand.

„Wir sind zurück! Sicher etwas älter und um einiges grauer, aber definitiv nicht klüger!“ hieß es in einer Ankündigung auf Instagram zum neuen Jackass-Film „Jackass Forever“. Der Filmstart in Österreich wurde auf den 17. März 2022 angesetzt.

https://www.instagram.com/p/CRNJbBElHvX/

Ein Beitrag geteilt von Jackass (@jackass)

Markenzeichen von „Jackass“ sind seit jeher halsbrecherische Stunts und eklige Mutproben. Die scheint es auch im mittlerweile vierten Film der Stunt-Männer zu geben.Die Serie startete Anfang der 2000er auf dem Musiksender MTV. Der Vorgänger-Film „Jackass: Bad Grandpa“ erschien im Jahr 2013. In dem neuen Film sind neben Johnny Knoxville wieder viele bekannte Gesichter aus der Serie dabei. Nicht mehr zu sehen sein wird Skateboarder Bam Margera, der aufgrund eines Alkohol- und Drogenproblems sowie Drohungen gegen seine Kollegen die Jackass-Crew verlassen musste.

Hier könnt ihr euch den Trailer ansehen:

https://www.instagram.com/p/CRg8FTJMimF/

Ein Beitrag geteilt von Jackass (@jackass)

Es ist nicht verwunderlich, dass es bei den waghalsigen Stunts auch immer wieder zu schweren Verletzungen kommt. Trotzdem schockt eine neue Studie, die jetzt zeigt, wie hoch die Behandlungskosten bei Jackass die letzten Jahre waren. Schätzungen zufolge belaufen sich diese auf über 20 Mio. Euro.

(DPA/VOL.AT)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel