Jim Carrey wurde wegen seiner kranken Mutter zum Komiker

Jim Carrey (58) spricht nun über die traurigen Hintergründe seiner Scherzkeks-Manier auf der Leinwand. Der US-amerikanische Schauspieler hat mit seiner ulkigen Art schon seit über 30 Jahren die Zuschauer in zahlreichen lustigen Rollen verzaubert. Ein Witzbold durch und durch war er jedoch nicht immer: Ein Drama in seiner Familie sei der Grund gewesen, weshalb Jim den Komiker in sich entdeckt habe.

Sein Humor sei aus dem Schmerz geboren worden, offenbart der 58-Jährige in einem Interview mit Bild. “Meine Mutter war sehr krank, als ich aufwuchs, also wollte ich sie aufmuntern”, erklärt er. Sie sei tablettensüchtig gewesen und 1991 im Alter von 63 Jahren verstorben. Der “Bruce Allmächtig”-Darsteller ist überzeugt, mit solch einem Background kein Einzelfall zu sein: “Ich glaube, alle Komiker haben so einen Schmerz, den sie verarbeiten.”

Die Sucht seiner Mutter war nicht das einzige schwere Los in Jims Leben. Vor knapp fünf Jahren beging seine On-Off-Freundin Cathriona White (✝30) Suizid. An seinem Verlust hatte der Hollywood-Star lange zu knabbern, musste damals sogar vor Gericht aussagen. Die Mutter und der Ex-Mann der Verstorbenen hatten ihm vorgeworfen, Cathriona die Tabletten für ihren Selbstmord besorgt zu haben.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel