John Krasinski wollte kein ‘Quiet Place’-Sequel drehen

John Krasinski wollte kein 'Quiet Place'-Sequel drehen

John Krasinski hatte nicht vor, einen zweiten Teil des 'A Quiet Place'-Films zu drehen.

Der 40-jährige enthüllte, dass der erste Teil des Projektes eine “Liebeserklärung” an seine Kinder war und dass er sich nicht sicher war, ob er seine Rolle erneut annehmen würde.

Der Darsteller hatte eigentlich nicht vor, seinen Part erneut zu spielen, denkt jedoch, dass seine Rolle für das Sequel essentiell ist. In einem Interview bei der ‘The Ellen DeGeneres Show’ erklärte John, der den Streifen auch inszeniert hat: “Es war eines dieser Dinge, bei dem ich nicht wirklich einen zweiten Teil drehen wollte, weil der erste ein so persönliches Erlebnis war. Es war eine Liebeserklärung an meine Kinder, was verrückt aussieht, jetzt, da man ihn sieht.” John und seine Ehefrau Emily Blunt sind beide in dem Film mit von der Partie, wobei es John mit einem Sequel nicht eilig gehabt hatte. Der Nachfolger des ersten Teils wird im nächsten Monat herauskommen. Er fügte hinzu: “Ich hoffe, dass die Leute denken, dass der Film so gut ist, wie ich es finde, weil ich dieselben Ängste hatte, die auch [die Fans] hatten, als ich hörte, dass sie einen Nachfolger drehten: ‘Warum machen sie das?’ Hoffentlich habe ich diese Frage beantwortet.”

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel