Jorge Gonzalez: ‘Ich polarisiere’

Jorge Gonzalez: 'Ich polarisiere'

Jorge Gonzalez zeichnet ein überraschend ehrliches Bild davon, wie er bei seinem Publikum ankommt.

Dank ‘Germany’s Next Topmodel’ wurde der Catwalk-Star einem breiten Publikum bekannt. Inzwischen ist er festes Jury-Mitglied bei ‘Let’s Dance’ und beliebter Gast bei TV-Shows. Seinen Erfolg kann er bis heute noch nicht wirklich fassen, schließlich sei er Repräsentant einer gesellschaftlichen Minderheit. “Im deutschen Fernsehen ist es nicht normal, dass jemand wie ich fester Bestandteil einer der besten Live-Shows ist”, offenbart der 53-Jährige. “Ich bin Mulatte. Ich bin Latino. Ich bin gay.”

Seine überschwängliche und extravagante Art spalte jedoch die Gemüter. “Ich polarisiere. Besonders bei den Homosexuellen”, enthüllt Jorge. “Was die Medien toll finden, findet die Gay-Szene auf einmal blöd.” Genau darin sieht der Star viel Verbesserungspotenzial. “Ich wünsche mir, dass es wieder bunter zugeht und Akzeptanz für alle da ist”, fordert er. Bei dem weiblichen Geschlecht komme er dagegen gut an. “Frauen mögen mich, ihre Ehemänner akzeptieren mich.”

Im Gespräch mit ‘Gala’ verrät der Laufsteg-Trainer, dass er überhaupt nicht mit dem ‘GNTM’-Erfolg gerechnet hätte. “Ich kannte die Show gar nicht”, gesteht er. Nur aus Jux habe er sich beworben – doch die Chemie stimmte und schon wenige Tage später war der Paradiesvogel der Nachfolger von Bruce Darnell.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel