Kalorienbombe: So sah Reiner Calmunds Frühstück früher aus

Reiner Calmund (72) hat eine riesige körperliche Veränderung hinter sich. Der TV-Star unterzog sich im Januar vergangenen Jahres einer Magenbypass-Operation und verlor seitdem sage und schreibe 90 Kilo an Gewicht. Der einstige Fußballfunktionär ist heute kaum wiederzuerkennen. Bevor er den überschüssigen Kilos den Kampf ansagte, hatte seine Ernährung noch ganz anders ausgesehen. Calli verriet jetzt, was er früher alles typischerweise zum Frühstück verzehrt hat.

Im Interview mit Bild listete der 72-Jährige auf: „Alle Arten von Eiern, dann musste natürlich Speck dabei sein, Blaubeeren waren immer etwas Besonderes für mich, und wenn ich dann Wurst und Käse mit einem Brötchen gegessen habe, musste es am Schluss auch noch etwas Süßes sein.“ Er wisse selbst, dass das eine ganze Menge an Essen ist, und sehe bei seinem heutigen Speiseplan einen großen Unterschied zu früher. „Ich esse nach wie vor mein Lieblingsfrühstück: Blaubeeren“, erzählte der einstige Fußballmanager. Ab und zu gebe es noch ein Ei dazu oder ein bisschen Vollkornbrot mit Schinken, Käse oder Marmelade darauf – mehr aber nicht.

Ausschlaggebend sei nach Ansicht des Grill den Henssler-Jurors seine Operation im vergangenen Jahr gewesen. Seither setze bei ihm das Sättigungsgefühl bereits zu einem deutlich früheren Zeitpunkt ein. Zusätzlich nehme er verschiedene Nahrungsergänzungsmittel ein, um sein neues Gewicht zu halten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel