Katrin Göring-Eckardt privat: Christin, Ossi und Mutter – So tickt die Grünen-Politikerin privat

Katrin Göring-Eckardt: Ossi, evangelische Christin und Grüne. Das ist eine ganz besondere Mischung. Wie die Grünen-Politikerin Karriere machte und wie sie privat mit ihrer Familie lebt, erfahren Sie hier.

Katrin Göring-Eckardt, geboren im thüringischen Städtchen Friedrichroda, bis zum 23. Lebensjahr DDR-Bürgerin, aktive evangelische Christin und Gründungsmitglied der in der DDR-Zeit entstandenen Gruppierung Demokratischer Aufbruch, die mit die Wende herbeiführte – heute eine der bekanntesten weiblichen Mitglieder der Partei Bündnis 90/ Die Grünen.

Familie und Ausbildung von Katrin Göring-Eckardt in der DDR

Geboren wird Katrin Göring-Eckardt am 3. Mai 1966. Ihre Eltern haben in Friedrichroda eine Tanzschule. Nach dem Abitur beginnt sie ein Theologiestudium an der Universität Leipzig, das sie 1988 abbricht. Im gleichen Jahr heiratet sie.

Lebenslauf von Katrin Göring-Eckardt als Bundestagsabgeordnete und Gründerin die Grünen

In den Jahren 1989/1990 wird Katrin Göring-Eckardt Gründungsmitglied der Vereinigung Demokratischer Aufbruch und der Bürgerbewegung “Demokratie jetzt. Sie ist auch bei den Gründungsmitgliedern der Partei Bündnis 90/ Die Grünen und im thüringischen Landesverband ihrer Partei in verschiedenen Funktionen tätig. Außer in der Politik engagiert sich Katrin Göring-Eckardt auch in der EKD und hatte auch dort schon verschiedene Ämter inne.

Seit 1998 ist Karin Göring-Eckardt Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie übte in ihrer Partei und im Bundestag verschiedene Funktionen aus, war unter anderem parlamentarische Geschäftsführerin ihrer Fraktion und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

Katrin Göring-Eckardt angefeindet wegen falschem Zitat über Ossis

Aktuell hat Katrin Göring-Eckardt wieder gegen einen Shit-Storm im Netz, besonders bei Twitter, Facebook und Co. zu kämpfen. Ihr wird vorgeworfen, Ossis als “Migranten bezeichnet zu haben. Es handelt sich dabei zwar nicht um ein falsches Zitat, aber um eines, dass völlig aus dem Zusammenhang gerissen und schon 6 Jahre alt ist.

Damals, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise hatte Katrin Göring-Eckardt in einer Generaldebatte im Bundestag zum Thema Integration der Flüchtlinge folgendes gesagt: “Integration, das geht nicht per Koalitionsbeschluss an einem Wochenende und Deutschland funktioniert auch nicht nach dem Motto alte Bundesrepublik, neue Bundesländer. Und Flüchtlinge und das wars dann. Unser Land wird sich verändern und es hat sich schon verändert. 30 Prozent der Kinder und Jugendlichen heute haben bereits einen Migrationshintergrund und dabei habe ich die Ossis jetzt noch nicht mitgerechnet. Welche Aufmerksamkeit, welche Energie, welche Ressourcen lassen wir denen zukommen, die heute schon in unserer Gesellschaft chancenlos sind? Auch diese Frage müssen Sie beantworten.”

Katrin Göring-Eckardt privat geschieden von Ehemann Michael Göring

Seit 1988 war Katrin Göring-Eckardt mit dem evangelischen Pfarrer Michael Göring verheiratet. Das Paar bekam zwei Söhne, außerdem brachte der Ehemann noch drei weitere Söhne mit in die Familie. Die Ehe von Katrin Göring-Eckardt und Michael Göring wurde 2017 geschieden, sie hat aber laut eigenen Aussagen weiterhin ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu ihrem geschiedenen Mann.

Neuer Partner: Das ist der neue Mann an der Seite von Katrin Göring-Eckardt

Der neue Partner an der Seite von Katrin Göring-Eckardt ist Thies Gundlach, Vizepräsident der Evangelischen Kirche Deutschlands. Das Paar lebt in einer Fernbeziehung zwischen ihren Wohnorten Hannover, Erfurt und Berlin.

Schon gelesen? Renate Künast privat: Kämpferin gegen Hass – So lebt die Grünen Politikerin mit ihrer Familie

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/bos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel