Kelly Family früher und heute: So krass haben sich die Stars verändert

Kaum wiederzuerkennen!

Ab 1978 reiste die Kelly Family durch die USA sowie Europa und legte eine bombastische Karriere hin, die der Großfamilie erstmal jemand nachmachen muss. 1994 erschien ihr Album „Over the Hump“ – die Platte wanderte über zwei Millionen Mal über die Ladentheken. Caroline, Kathy, Paul, John, Patricia, Jimmy, Joey, Barby, Paddy, Maite und Angelo waren für viele Teenies die Idole schlechthin. Doch wie sehen die gefeierten Musiker heute aus?

Die Kelly Family 1979 und 2017. Unsere legendären Lieblingssänger haben sich über die Jahre ganz schön verändert. OKmag.de zeigt dir die Entwicklung von Michael Patrick, Maite, Angelo, Joey & Co.!  

Wie süüüüß! Angelo Kelly im Jahr 1995. Seine Stimme war schon immer einzigartig …

Heute steht Angelo mit Brille auf der Bühne – die Haare sind aber noch genauso lang wie vorher. 2006 brachte er zusammen mit seinen Geschwistern ein Weihnachtsalbum raus, und auch beim Comeback 2017 wollte er nicht fehlen!

Maite war schon immer der Wirbelwind der Familie. Damals rockte sie mit dem Bass auf der Bühne.

Seit 2007 ist Maite solo unterwegs und legte eine steile Karriere im Schlagerbereich hin. 2011 tanzte sie sich bei “Let’s Dance” bis an die Spitze. Beim Kelly-Comeback fehlte sie.

Er war DER Star der Kelly Family: Michael Patrick, damals besser bekannt als Paddy. Er war der musikalische Leiter der Kellys und schrieb den legendären Song “Angel”, den wohl jeder mitsingen kann.

Von 2004 bis 2010 lebte Michael Patrick dann im Kloster. 2017 machte er mit seinem Album “iD” musikalische Schlagzeilen und war Teil von “Sing meinen Song”. 2018 dann die Hammer-Nachricht: Michael Patrick ist Coach bei “The Voice of Germany”. Beim Kelly Family-Comeback war er nicht dabei, den Namen “Paddy” hat er abgelegt.

Schon damals war Joey ein Draufgänger. Das Bild wurde 1999 aufgenommen. Er spielte damals überwiegend Gitarre …

… und das hat sich bis heute nicht geändert. Joey ist nicht mehr nur als Musiker bekannt. Er ist Extremsportler und tauchte in der Vergangenheit in diversen TV-Formaten auf und stellte seine körperlichen Fähigkeiten unter Beweis.

Barby Kelly wirkte in den Anfängen der Kelly Family mit. Im Jahr 2000 war dann Schluss. Über ihr Privatleben ist wenig bekannt, aktuelle Bilder gibt es nicht.

Jimmy war bei der Kelly Family ein Allrounder. Er spielte nicht nur Schlagzeug und Bass, sondern auch Gitarre und Akkordeon.

2010 veröffentlichte Jimmy sein Soloalbum “The Hometown Sessions”, 2017 stand er mit seinen Geschwistern wieder auf der Bühne.

Patricia sieht neben Schwester Maite zwar nicht gerade happy aus, aber in der Kelly Family war sie ganz schön tough. Ab 1992 hatte sie bei geschäftlichen Verhandlungen das Sagen und gab jede Menge Interviews für die Presse. Bei der Kelly Family spielte sie unter anderem Harfe und Keyboard.

Auch beim Comeback 2017 gab es mit Patricia ein Wiedersehen.

John Michael Kelly und seine Familie 1998. Er spielte in der Band Schlagzeug und Gitarre.

Zusammen mit seiner Frau Maite Itoiz gründete John eine eigene Band. Ihr Musikstil bewegt sich im Mittelalter-Rock.

Auch für ihn war die Musik-Branche nichts: Paul Kelly. In den Anfängen der Kelly Family stand er mit der Geige auf der Bühne, seine wahre Berufung fand er in den 80ern aber im Essen. Er startete in Paris eine Ausbildung als Koch. Aktuelle Bilder gibt es von ihm nicht. Das Foto entstand 1979.

Kathy Kelly ist die älteste Tochter der Kelly Family. Das Bild wurde 2001 aufgenommen. Sie war schon immer sehr musikalisch und spielte Violine, Akkordeon und Keyboard. Sie hat bereits mehrere Soloalben veröffentlicht. 

Kathy ließ es sich auch nicht nehmen, 2017 wieder mit ihren Geschwistern auf Tour zu gehen.

Dieses Bild entstand um 1979. Schon damals fallen die Kellys mit ihrer Kleidung auf. Tochter Caroline war nur am Anfang ein Teil der musikalischen Truppe. 1982 machte sie dann ihr eigenes Ding und kehrte der Show-Welt den Rücken. Heute lebt sie in den USA und arbeitet als Krankenschwester. Ein aktuelles Bild von Caroline gibt es leider nicht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel