Kim Cattrall: Traurige Geburtstagsgrüße an ihren verstorbenen Bruder

Kim Cattrall, 65, durchlitt vor nun beinahe vier Jahren die Hölle auf Erden: Nachdem ihr Bruder Christopher Cattrall verschwand, wurde er wenige Tage später tot aufgefunden. Im Alter von 55 Jahren hatte er Selbstmord begangen. Die tragische Nachricht stürzte die Schauspielerin in tiefe Trauer und auch heute hinterlässt der Verlust ihres kleinen Bruders eine schmerzhafte Lücke in ihrem Leben. Jetzt erinnert Kim Cattrall mit einem emotionalen Beitrag an ihren Bruder, den sie liebevoll "Topher" nannte.

Kim Cattrall: „Wir vermissen dich“

Auf ihrem Instagram-Account postet die "Sex and the City"-Darstellerin ein Foto von sich und Christopher aus früheren Zeiten. Ein witziger Schnappschuss, der ihre liebevolle und innige Beziehung einfängt. Dazu schreibt Kim: "Heute wäre der 59. Geburtstag meines kleinen Bruders Chris gewesen. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, süßer "Topher". Wir vermissen dich heute und jeden Tag."

https://www.instagram.com/p/CYOw-llg8td/

Mit dem Hashtag "Suizidprävention" möchte die 65-Jährige außerdem auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen, um andere Menschen vor einem solchen Verlust zu bewahren.

Dramatische Suchaktion ihres Bruders

Am 4. Februar 2018 setzte Kim Cattrall auf ihrem Instagram-Profil einen dramatischen Hilferuf ab. Sie teilte ein Bild von Christopher, der zu diesem Zeitpunkt bereits seit fünf Tagen spurlos verschwunden war. In seinem Haus in Kanada habe er seinen Schlüssel, sein Handy und seine Brieftasche liegen gelassen und die Tür nicht verschlossen, erklärte sie damals. Zudem seien seine sieben Hunde noch in seinem Zuhause gewesen. "Das ist nicht Chris' Art", schrieb sie und bat ihre Follower:innen, sich an der Suche zu beteiligen.

https://www.instagram.com/p/Bewzh-pAdqb/

Nur einen Tag darauf gab die Schauspielerin bekannt, dass Chris tot aufgefunden wurde. Später offenbarte sie, dass ihr Bruder unter Depressionen litt und sich das Leben genommen hatte. Besonders schmerzhaft sei gewesen, dass die Familie Christophers mentalen Zustand nicht bemerkt habe. 

"Ich habe mich verändert und ich werde nie mehr dieselbe sein. […] Sowas zerstört dich", sagte sie gegenüber "Daily Mail". 

Information zu Hilfsangeboten

Sie haben suizidale Gedanken? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der „Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention“.

Verwendete Quellen: instagram.com, dailymail.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel