Königin Silvia: Skiunfall – Sie musste ins Krankenhausgebracht werden | InTouch

Erschütternde Nachrichten von Königin Silvia! Die Monarchin musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden!

Große Sorge um Königin Silvia! Nach einem Skiunfall musste die Schwedin ins Krankenhaus gebracht werden.

Eigentlich dachte Prinzessin Victoria (43), diese für sie so schmerzhafte Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben. Doch das Thema berührt sie noch immer zu sehr, um sich damit öffentlich beschäftigen zu können. Daher sprang jetzt Schwägerin Sofia (36) als Engel in der Not ein – und bringt damit eine dramatische Wende.

Königin Silvia hat sich verletzt

Wie zuerst berichtet wurde, hat sich Königin Silvia am Montagmorgen bei einem Skilaufen in der Nähe von Schloss Drottningholm das rechte Handgelenk gebrochen. Maragrete Thorgren, die Informationschefin des Schwedischen Hofes erklärt: “Die Königin wurde mit dem Krankenwagen in das Danderyd-Krankenhaus gefahren, um die Hand untersuchen und röntgen zu lassen.” Nicht nur für alle Royalisten ein absoluter Schock! Auch die königliche Familie wird bei dieser Nachricht in großer Sorge um die Gesundheit der Königin gewesen sein. Doch damit nicht genug! Nach der Untersuchung dann die nächste Hiobsbotschaft: Silvias Handgelenk ist gleich mehrfach gebrochen.

“Jetzt ist die Hand gegipst und die Königin ist wieder zu Hause auf Schloss Drottningholm. Ihr geht es den Umständen gut” fügt die Hofsprecherin abschließend hinzu. Silvia hatte scheinbar Glück im Unglück: Ihr Handgelenk muss wohl nicht operiert werden. Bleibt somit eigentlich nur zu hoffen, dass sich die Monarchin von dem Schreck schnell erholt und es ihr bald wieder besser geht.

Erwartet Prinzessin Victoria Zwillinge? Die Indizien dafür spitzen sich immer weiter zu…


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel