Kristin Davis: Altern in der Öffentlichkeit ist "extrem belastend"

Seit Dezember 2021 ist Kristin Davis, 56, im "Sex And The City"-Spin-off "And Just Like That…" wieder als Charlotte York-Goldenblatt zu sehen. Seit 24 Jahren schlüpft sie immer wieder in ihre Paraderolle. Während langjährige Fans begeistert das Comeback der beliebten New Yorkerinnen, Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker, 56) und Miranda Hobbs (Cynthia Nixon, 55) und Charlotte Goldenblatt verfolgen, schlägt den Darstellerinnen aber auch allerhand Kritik entgegen. Und das für einen Umstand, der absolut absurd ist: das Älterwerden des Casts.

Kristin Davis macht Altern in der Öffentlichkeit zu schaffen

Das geht natürlich auch nicht spurlos an den "SATC"-Stars vorbei. "Es kann extrem belastend sein, zu altern und mit deinem viel, viel, viel jüngeren Ich verglichen zu werden", gesteht Kristin Davis im Interview mit "NewBeauty". 

Dass sie und ihre Kolleginnen sich derlei Kritik gefallen lassen müssen, ist ihrem Job im Rampenlicht geschuldet, ist sie sich sicher. "Führte ich ein normales Leben, würde ich mich wohlfühlen, es würde mir großartig gehen!", meint die 56-Jährige. "Ich bin gesund, ich bin fit, ich habe diesen kleinen dreijährigen Sohn, und ich trage ihn herum und alles ist gut – aber nein, ich bin im Fernsehen, wo jedes kleine bisschen meines körperlichen Seins analysiert wird."

https://www.instagram.com/tv/CWLeGP2J7w5/

Damit umzugehen sei schon immer "stressig und schwierig" für sie gewesen, gibt die zweifache Mutter zu. "Denn auch wenn ich heute auf mein Leben zurückblicken kann und denke, 'Oh ich sah damals toll aus', denkt man das zu diesem Zeitpunkt nie. So geht es vermutlich jedem."

„And Just Like That…“-Cast unter Beschuss

Seitdem die ersten Bilder vom Set aufgetaucht sind, noch vor Ausstrahlung der insgesamt 10-teiligen Serie, wird das Aussehen der drei Hauptdarstellerinnen öffentlich diskutiert und nach Falten und grauen Haaren gesucht. Zudem versuchten Paparazzi ständig, unvorteilhafte Fotos des Trios nach einem langen Arbeitstag zu schießen, stellt sie fest. "Ich habe schlechte Tage", sagt Kristin Davis ehrlich und scherzt: "Ich habe Tage, an denen ich ernsthaft wie Joan Crawford mein Gesicht in eine Schüssel mit Eis tauchen will." Dass die Schönheitsideale von Frauen so viel gesprochen werde, sei ein großes Thema in der Gesellschaft, über das künftig noch diskutiert werden müsse. "Aber jetzt gerade ist es hart", sagt Davis.

Ähnlich scheint es auch Sarah Jessica Parker, 56, zu ergehen, die kürzlich im "Vogue"-Interview ebenfalls über die verletzenden Kommentare sprach: "Es gibt so viel frauenfeindliches Gerede über uns, das einem Mann nie passieren würde."

Verwendete Quellen: newbeauty.com, pagesix.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel