Kylie Rae Harris: Emotionales letztes Video vor ihrem Unfalltod

Als wäre ihr Tod nicht schon tragisch genug. Countrysängerin Kylie Rae Harris wurde bei einem Autounfall viel zu früh aus dem Leben gerissen. Die Mutter einer kleinen Tochter wurde nur 30 Jahre alt. Das amerikanische Magazin “People” berichtet nun von den letzten Stunden der Sängerin und diese lassen den Unfall nur noch dramatischer erscheinen.

Kylie Rae Harris verlor fast ihre ganze Familie in der Gegend

Denn nur wenige Stunden vor dem schrecklichen Ereignis nimmt die 30-Jährige ihre Fans noch via Instagram mit auf ihre lange Fahrt nach Taos, die sie quer durch New Mexico führte. “Meine Großeltern haben hier gelebt, mein Onkel lebt noch immer hier”, erklärt Kylie ihren Instagram-Followern in sichtlich aufgewühlter Verfassung. Denn in ihrer Story geht es auch um ein emotionales Erlebnis, das ihr durch diese Fahrt wieder einmal in Erinnerung gerufen wurde. In der Gegend, in der sie nur wenige Stunden nach diesen Bildern selbst zu Tode kommen sollte, ereignete sich schon vor vielen Jahren ein Unfall – bei dem sie, ihre Schwester und ihr Vater involviert waren. Außerdem, so erzählt sie, seien so ziemlich alle Familienmitglieder, die aus dieser Gegend stammen, hier ums Leben gekommen. “Wirklich jeder, der hier war, ist verstorben, abgesehen von meinem Onkel und meinem Vater.”

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir




Zu diesem Zeitpunkt konnte noch keiner ahnen, dass auch sie bald zu jenen gehören sollte. 

Ihr letztes Video war höchst emotional

Wie “People” aus ihren Storys zitiert, geht es dabei um einen Vorfall, der passierte, als Kylie Rae Harris gerade einmal 10 oder 12 Jahre alt war. Damals fuhr sie mit ihrem Vater und ihrer Schwester dieselbe Strecke. “Ich erinnere mich an meinen Platz auf der Rückbank als Kind, wenn mein Vater diese Strecke immer fuhr (…) Ich war auf der Rückbank eingeschlafen und ich war 10 oder 12 und wir knallten sehr hart gegen etwas (…) Er hatte eine Kuh gerammt.” Bei diesem Zwischenfall scheint den Insassen nichts weiter passiert zu sein. Andere Familienmitglieder hatten scheinbar später weniger Glück. Dass nun auch die erst 30-Jährige ihren Familienmitgliedern folgte, ist damit umso tragischer. Zumal sie eine kleine Tochter, Corbie, sechs, hinterlässt.

Danni Büchner

Wie sie das Vermächtnis von Jens aufs Spiel setzt

 

War Alkohol schuld am Unfall?

Zu der Unfallursache gibt es derweil keine großen Neuigkeiten. Allerdings gab das Polizeibüro von Taos County bekannt, dass bei dem drei Wagen umfassenden Crash zwei Fahrerinnen, eine 30-jährige Frau und ein 16-jähriges Mädchen, getötet worden und der dritte Fahrer unverletzt geblieben sein soll. Laut ersten Ermittlungen soll Alkoholkonsum eine Rolle gespielt haben. Nähere Infos gibt es bisher nicht.

Verwendete Quellen: People, Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel