Laura Müller und Michael Wendler auf dem Oktoberfest ausgebuht

Michael Wendler wollte seiner Freundin Laura Müller einen Wunsch erfüllen: Die beiden besuchten gemeinsam das Oktoberfest – doch der Gang auf die Wiesn wurde kein besonders schönes Erlebnis für das Paar.

“Können wir aufhören zu drehen?”

Michael Wendler und Laura Müller ließen sich bei ihrem Wiesn-Besuch von RTL-Kameras begleiten. Diese haben auch aufgenommen, wie die beiden bei der Ankunft im Festzelt ausgebuht wurden. Die Buhrufe waren nicht zu überhören und Laura blickte schnell etwas verstört drein. “Wir können gleich aufhören zu drehen?”, “flüsterte” sie dem 47 Jahre alten Musiker ins Ohr, ist – der Verkabelung sei Dank – aber bestens zu verstehen. “Schatzi, was soll das denn jetzt?”, fragte er zurück und versuchte irgendwie für bessere Stimmung am Tisch zu sorgen.

Von Buh-Rufen gegen ihn und seine Liebste will er gar nicht so recht etwas mitbekommen haben – doch die Lautstärke im Zelt habe auch ihn gestört: “Leider hatten wir Pech, dass so viele Fußballfans gerade neben uns saßen. Es war sehr laut, man konnte sich nicht unterhalten. Da geht ja auch Qualität verloren, man muss ja wenigstens ein paar Wörter miteinander austauschen können. Aber es war so laut, das war schon heftig”, sagte er dem Sender. 

  • Wendler-Ex Claudia Norberg: Das sagt sie zu seiner neuen Liebe
  • Nach Mietwagen-Pleite: Nächster Protz-Anfall von Michael Wendler

Laura hat unterdessen längst ihr Fazit zum Oktoberfest gezogen – zumindest zu den Festzelten auf der Wiesn. “Ist mir zu laut. Ist mir zu viel, ist nicht meins”, sagte sie in die Kamera. Draußen – am Schießstand, beim Süßigkeitenverkauf oder im Riesenrad – gefiel es der Influencerin dann doch um einiges besser. Sie will sogar im nächsten Jahr wieder kommen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel