Meghan Markle: Herber Verlust

Die Herzogin von Sussex muss sich auf Veränderungen einstellen

 Herzogin Meghan kommt einfach nicht zur Ruhe.

Meghan und Harry haben sich erst vor einem Jahr einen komplett neuen Beraterstab aufgebaut.

Doch nun wird schon wieder ein wichtiger Posten frei.

Meghan Markle, 39, erlebt turbulente Zeiten. Nach dem endgültigen Bruch mit der Königsfamilie müssen Harry und sie nun erneut einen Abschied verkraften.

Meghan Markle: Ganz neue Berater 

Meghans und Harrys Umzug nach Kalifornien brachte viele Veränderungen mit sich: Das Paar beschloss, sich hauptsächlich um die eigene Wohltätigkeitsorganisation “Archewell-Foundation” zu kümmern und begann, sich einen vollkommen neuen Beraterstab aufzubauen. Zu dem gehören bis heute einige amerikanische PR-Experten, die zuvor schon für namhafte Firmen und Projekte gearbeitet hatten. Doch eine davon wird Harry und Meghan nun nach knapp einem Jahr wieder verlassen.

Meghan Markle: Schon wieder ein Abschied in ihrem Stab 

Schon, als das Paar noch im Vereinigten Königreich lebte, gab es immer wieder Wechsel innerhalb ihres Beraterstabes. Meghans persönliche Asisstentin Melissa Toubati gab den Job auf, genau so wie eine hochrangige Sprecherin des Paares, Amy Pickerill. Und auch die Privatsekretärin Samantha Cohen, die ihr vom Palast gestellt worden war, wechselte den Job, auch, wenn das schon lange geplant gewesen sein soll.  Doch nun soll auch eine Mitarbeiterin aus dem Stab, den sich Meghan und Harry in den USA aufgebaut haben, das Paar verlassen haben.

Das könnte dich auch interessieren: 

  • Herzogin Meghan: “Sie hat eiskalt gelogen”

  • Herzogin Meghan: Rachepläne!

  • Prinz Harry & Herzogin Meghan: Schockierender Vertrauensbruch! Die Royals toben

 

 

Meghan Markle: Holt sie einen alten Bekannten zurück? 

Wie “Page Six” berichtet, hat Catherine St-Laurent ihren Job bei den Sussexes nach weniger als einem Jahr aufgegeben. Die Kanadierin arbeitete als Stabschefin für Harry und Meghan und war außerdem Geschäftsführerin der Archewell-Stiftung. Im April letzten Jahres wurde sie von Harry und Meghan engagiert und mit großen Worten empfangen. Zuvor hatte Catherine St-Laurent auch für die Stiftung von Bill und Melinda Gates gearbeitet. Die Sussexes sagten damals in einer Mitteilung:

Wir sind stolz, dass uns Catherine St-laurent bei diesem nächsten Kapitel begleitet

Doch nun soll das alles schon wieder vorbei sein. Warum genau Catherine St-Laurent ihren Job aufgegeben hat, ist nicht bekannt. “Page Six” berichtet jedoch, dass es Gerüchte gibt, wonach James Holt, der sich bis jetzt um die PR-Angelegenheiten von Harry und Meghan in Großbritannien kümmert, in die USA kommen soll, um die beiden dort zu unterstützen. Klingt nicht danach, als würde bei Harry und Meghan demnächst Ruhe einkehren.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel