Meghan Markle, Prinz Harry und Co.: Royals zwischen Millionen-Deals, Affären-Gerüchten und Heimweh

Bei den Royals lagen diese Woche Freud und Leid nahe beieinander. Millionenschwere Geschäftsdeals wurden von schlimmem Heimweh und böser Kritik an der königlichen Kindererziehung überschattet, wie die Royals-News verraten.

Kleine oder größere Alltagsproblemchen kennt wohl jeder von uns – mal ist es Knatsch mit den Nachbarn, vielleicht Stress bei der Arbeit oder Kummer mit dem Nachwuchs, der Otto Normalverbraucher graue Haare wachsen lässt. Für manch einen mag es da ein Trost sein, dass auch bei den Promis, speziell bei den Royals, derlei Sorgen gibt. Ein Blick in die aktuellen Royals-News verrät, womit sich die Blaublüter in dieser Woche herumschlagen mussten.

Royals-News zu Prinz Harry: Hollywoodstar schwärmt von Treffen mit dem Ehemann von Meghan Markle

Im Falle von Prinz Harry waren es dieser Tage gemeine Gerüchte, die über den privaten Umgang des Mannes von Meghan Markle kursierten. Der im Zuge der Megxit-Trennung vom britischen Königshaus in die USA ausgewanderte Royal soll seine Zeit in Übersee nämlich nicht ausschließlich mit Ehefrau Meghan und Söhnchen Archie verbringen. Ausgerechnet eine echte Hollywood-Schönheit schwärmte von privaten Treffen mit dem Royal – muss sich Herzogin Meghan etwa Sorgen machen, dass ihr Liebster abtrünnig wird?

Prinz Harry am Boden zerstört! Er darf nicht nach Hause zur Königsfamilie

Vielleicht wollte sich Prinz Harry auch einfach von aktuellem Frust ablenken. Der Enkel von Queen Elizabeth II. sitzt bekanntlich in den USA fest, seitdem die Corona-Pandemie sorgloses Reisen unmöglich gemacht hat. Normalerweise würde der jüngere Sohn von Prinz Charles jetzt mit der restlichen Verwandtschaft auf Schloss Balmoral schottische Gebirgsluft schnuppern und der Queen einen Besuch auf ihrer Sommerresidenz abstatten, doch daraus wird in diesem Jahr nichts. Stattdessen sollen sich Meghan Markle und Prinz Harry ein goldenes Näschen verdient haben: Angeblich hat das Paar einen Deal mit Netflix abgeschlossen und dabei eine wahre Goldmine angezapft.

Vater-Sohn-Hobby in der Kritik: Prinz William nimmt Prinz George mit auf die Jagd

In Schottland leisten derweil Royals wie Prinz William, Kate Middleton und Prinz George der Königin Gesellschaft – und gäbe es einen besseren Anlass, als die Nummer drei der britischen Thronfolge mit den standesgemäßen Hobbys eines künftigen Königs vertraut zu machen? Im Falle von Prinz George heißt das: auf zur Jagd! Kein Geringerer als Papa Prinz William soll den Siebenjährigen auf Balmoral mit zum Jagen genommen haben. Eine Aktion, die nicht nur Tierschützer, sondern auch Royals-Fans empörte…

Todestag von Prinzessin Diana riss tiefe Wunden bei Prinz Harry wieder auf

Unter Umständen hat es auch seine Vorteile, dass Prinz Harry derzeit Abstand von der blaublütigen Verwandtschaft hat. Schließlich jährte sich Anfang der Woche der Todestag seiner Mutter Prinzessin Diana zum 23. Mal. Der Tod von Lady Di setzte dem jungen Prinzen, der seine Mutter mit nur 12 Jahren verlor, mächtig zu – dazu kam die Tatsache, dass Prinz Charles seinem Sohn nach dem Tod von Diana einen ganz besonderen Wunsch abschlug. Inzwischen soll der Thronfolger jedoch weniger streng sein – angeblich plant Prinz Charles sogar, althergebrachte Regeln zu ändern, um seine zweite Ehefrau Herzogin Camilla zur Königin machen zu können!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel